02. Februar 2017

1.000 zusätzliche Sitzplätze zum Air & Style Festival in Innsbruck

ÖBB verstärken ihr Sitzplatzangebot bei den Nacht S-Bahnen für die Heimreise am Wochenende – Eintrittskarte zum Festival gilt am jeweiligen Veranstaltungstag gleichzeitig als Zugticket für die An- und Rückreise in den ÖBB-Nahverkehrszügen

Am Freitag und Samstag findet in der Innsbrucker Olympiaworld das Air & Style Festival, der Mutter aller Big Air Contests, statt. Auf die Fans warten zahlreiche Highlights. Neben den Snowboardern, die jedes Jahr für Begeisterungsstürme sorgen, sind in diesem Jahr auch die besten Snowboarderinnen der Welt dabei und legen mit viel Frauenpower noch einmal nach. Zudem gibt es mit dem Red Bull Who Rockz the Crowd in diesem Jahr ein ganz spezielles musikalisches Highlight. Auch die ÖBB ist gut vertreten – für eine angenehme An- und Heimreise stehen am Wochenende 1.000 zusätzliche Sitzplätze bei der Nacht S-Bahn im Angebot. Einfach ist auch die Nutzung der ÖBB-Nahverkehrszüge, denn die Eintrittskarte ist gleichzeitig die Fahrkarte in REX und S-Bahn Zügen in Tirol. Am Gelände vom Air & Style Festival sind die ÖBB auch mit der RAILAXED BASE vertreten, um den Besuchern von der Aussichtsterrasse der Base einen besonderen Blick auf das Geschehen um und auf der gewaltigen Schanze zu bieten. Geboten werden neben Serviceleistungen wie gratis Schließfächer, Handyladestationen und Ticketservice auch Facepaintings und Airbrush-Tattoos zum Thema Boarding. Top Dj`s sorgen im Eingangsbereich beim RAILAXED Trailer schon für gute Stimmung.

Eintrittskarte zum Air & Style Festival = Fahrkarte für die ÖBB Nahverkehrszüge

Aber auch für die stressfreie An- und Rückreise der Fans gibt es gute Nachrichten. Zum einen wird das Sitzplatzangebot der beliebten Nacht S-Bahn zwischen Kufstein und Innsbruck sowie nach Steinach am Brenner in der Nacht von Samstag, 4. Februar, auf Sonntag 5. Februar 2017, um 1.000 Sitzplätze erhöht. Für die An- und Rückreise zum Air & Style Festival können die ÖBB Nahverkehrszüge in Tirol (REX-Züge und S-Bahnen sowie Regional-Züge) am jeweiligen Veranstaltungstag bzw. am Sonntag 05. Februar 2017 bis 06:00 Uhr  gegen Vorweis der gültigen Eintrittskarte kostenlos benützt werden. Ausgenommen sind Railjet und EC-Züge, für die ÖBB Fernverkehrszüge gelten alle tariflichen Angebote der ÖBB (ÖBB Vorteilscard, ÖBB Sparschiene usw.). Für Fans, die mit einem ÖBB Fernverkehrszug anreisen, wird eine Sitzplatzreservierung empfohlen. Insgesamt sind in Tirol täglich über 380 Nahverkehrszüge für die Kundinnen und Kunden auf Schiene. Die Nacht S-Bahn bringt die Kunden jeweils um 1:00, 3:00 und 4:00 Uhr von Innsbruck Hauptbahnhof mit allen Halten bis nach Kufstein. Auch die Nacht S-Bahn ins Wipptal mit der Abfahrt um 01:32 Uhr bringt die Festivalbesucher nach Matrei und Steinach. Ins Tiroler Oberland ist die späteste Heimreisemöglichkeit um 23:59 Uhr ab Innsbruck mit allen Halten bis Landeck. Bereits im ersten Jahr konnte die Nacht S-Bahn über 42.000 Fahrgäste an Bord begrüßen – für das starke Fanaufkommen werden die Züge am Wochenende verstärkt. Infos zum Fahrplan in der Online Fahrplanauskunft Scotty unter: oebb.at

Rückfragehinweis für Medien

Johann Kapferer

Johann Kapferer

Pressestelle Salzburg, Tirol, Vorarlberg

ÖBB-Holding AG
Südtiroler Platz 7
6020 Innsbruck

Alle Artikel lesen

Telefon +43 512 93000 2111

johann.kapferer@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 111,1 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2015 mit 96,3 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.031 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.