25. Januar 2018

Lehre bei den ÖBB – auf der Erfolgsschiene in die Zukunft

Bis Ende Februar 2018 können sich alle Interessierten um ihren Ausbildungsplatz für das neue Lehrjahr bei den ÖBB bewerben – bei der Woche der offenen Tür in der ÖBB-Lehrwerkstätte Feldkirch können sich die jungen Menschen von 29. Jänner bis 2. Februar 2018 über die attraktiven Lehrberufe bei den ÖBB informieren.

Die Suche nach der nächsten Generation von ÖBB-Lehrlingen ist derzeit voll am Laufen. Rund 500 Jugendliche haben auch 2018 wieder die Chance auf eine Top-Ausbildung in einer absoluten Zukunftsbranche. Während der Ausbildung wird jeder Lehrling im Lauf der Lehrjahre auf mehreren Einsatzorten praktisch geschult und eingesetzt. Dadurch wird eine fundierte, breit gefächerte Ausbildung und Einblick in das größte Mobilitätsunternehmen Österreichs geboten. Die Lehrlingsausbildung besitzt bei den ÖBB eine lange Tradition. Sie ist staatlich ausgezeichnet und die Lehrabsolventen erreichen jährlich zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei Berufswettbewerben in den Bundesländern.

Woche der offenen Tür in der ÖBB-Lehrwerkstätte Feldkirch

Egal ob technikinteressiert oder büroaffin, die ÖBB legen die Weichen für eine Top-Ausbildung in 22 verschiedenen technischen oder kaufmännischen Berufen und bieten auch die Möglichkeit einer Lehre mit Matura. Und wer bei den ÖBB seine Lehre mit Erfolg abschließt, hat die besten Chancen, sein Karriereticket für die Zukunft zu sichern. In Vorarlberg werden im kommenden Lehrjahr über 30 neue Lehrlinge aufgenommen. Rund 25 davon absolvieren künftig in der ÖBB-Lehrwerkstätte Feldkirch ihre Ausbildung in den Lehrberufen Elektrotechnik – Anlagen- und Betriebstechnik, Metalltechnik – Maschinenbautechnik, Gleisbautechnik, Mechatronik – Automatisierungstechnik und Bürokauffrau/-mann. Aktuell werden in der ÖBB-Lehrwerkstätte Feldkirch 92 Lehrlinge (davon 11 weibliche Lehrlinge) ausgebildet. Zudem werden bei den ÖBB in Vorarlberg Lehrlinge in den Lehrberufen Mobilitätsservice (ÖBB-Personenverkehr), Speditionskauffrau/-mann (Rail Cargo Group) und Kraftfahrzeugtechnik & Systemelektronik für Nutzfahrzeuge (ÖBB-Postbus) aufgenommen.

Tipp: Interessierte können sich von 29.01. bis 01.02.2018 (jeweils in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr) und am 02.02.2018 (von 10:00 bis 18:00 Uhr) bei der Woche der offenen Tür in der ÖBB-Lehrwerkstätte Feldkirch, beim Levner Weiher 4, 6800 Feldkirch über die spannenden und attraktiven Lehrberufe bei den ÖBB informieren.

Über 1.900 Jugendliche absolvieren eine Lehre bei den ÖBB   

Die ÖBB gehören zu den größten Lehrlingsausbildungsbetrieben Österreichs und als Ausbilder in technischen Berufen sind die ÖBB die klare Nummer eins. Am 1. September 2017 haben bei den ÖBB 566 neue Lehrlinge ihre Ausbildung in 22 Lehrberufen begonnen. Im ÖBB-Konzern absolvieren österreichweit gerade über 1.900 Jugendliche eine Lehrausbildung, was einen neuen Ausbildungsrekord bedeutet – noch nie waren bei den ÖBB so viele Lehrlinge in Ausbildung.

Vielfältiges Angebot mit guten Karriereperspektiven

Mit 22 Lehrberufen eröffnen die ÖBB viele Berufschancen und bieten Top-Ausbildungen: Von vier kaufmännischen Lehrberufen, wie Speditionskauffrau und -mann über die Ausbildung im Bereich Mobilitätsservice bis hin zu 19 technischen Lehrberufen wie Gleisbautechnik, KFZ-Technik und Systemelektronik oder Metall- und Elektroberufen – es ist alles dabei.

Von der Lehre zum Studium

Auch eine Lehre mit Matura ist bei den ÖBB möglich und öffnet die Türen zu Universitäten und Fachhochschulen. Nach einer praxisorientierten Ausbildung haben die Absolventinnen und Absolventen sowohl einen Lehrabschluss als auch die Matura in der Tasche und können viele Berufswege einschlagen. Denn sie verfügen über hervorragende theoretische sowie praktische Kenntnisse und sind bestens für die Anforderungen der Berufswelt gewappnet.

Einfach informieren und bewerben

Du hast die Pflichtschule positiv abgeschlossen? Du bist zuverlässig und genau? Du erkennst logische Zusammenhänge?  

Anfangs sind viele Fragen offen. Alle Antworten und wichtige Details rund um die Bewerbung findest du unter karriere.oebb.at/lehrberufe. Und wer sich persönlich erkundigen will und beraten werden möchte, besucht den ÖBB-Messestand auf einer der folgenden Karriereveranstaltungen: karriere.oebb.at/de/veranstaltungen.          

Fakten zur Lehrausbildung:

  • Nummer 1 bei technischen Lehrberufen
  • 566 neue Lehrlinge seit 01. September 2017
  • über 1.900 Lehrlinge in ganz Österreich
  • 322 weibliche Lehrlinge (knapp 17 %)
  • 22 Lehrberufe
  • 11 ÖBB Lehrwerkstätten

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecher Christoph Posch

Ing. Christoph Posch

Pressesprecher Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
10. Oktober Straße 20
9500 Villach

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 6170021

christoph.posch@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.