12. Mai 2017

Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten auf der Kamptalbahn

Arbeiten von 15. Mai bis 14. Juni, Gleiserneuerungsarbeiten zwischen Kamegg und Stallegg, Sichtraumarbeiten zwischen Langenlois und Horn; Arbeiten sowohl am Tag als auch in der Nacht; Keine Behinderungen im Zugverkehr

Eine moderne und qualitativ hochwertige Schieneninfrastruktur ist die Voraussetzung, damit ein sicherer und pünktlicher Zugbetrieb gewährleistet ist. Aus diesem Grund verlegen die ÖBB auf der Kamptalbahn im Abschnitt zwischen Kamegg und Stallegg neue Gleise bzw. werden im Streckenbereich Langenlois – Horn Arbeiten zur Gewährleistung des erfoderlichen Sichtraumes durchgeführt. Um die Maßnahmen in einem möglichst kurzen Zeitraum abwickeln zu können, werden die Arbeiten sowohl am Tag als auch in der Nacht stattfinden. Die ÖBB ersuchen um Verständnis, dass es zu einem Anstieg des Geräuschpegels kommen kann. Der Zugverkehr wird nicht beeinträchtigt, investiert werden knapp 600.000 Euro.

Maßnahmen sichern Qualität der Schieneninfrastruktur

Von 15. Mai bis 14. Juni werden zwischen Kamegg und Stallegg die Schienen auf einer Länge von fast 1,5 Kilometer sowie ca. 1.500 Schwellen erneuert, damit die erforderliche, sichere Gleislage und Funktionalität gegeben bleiben. Dabei werden die bestehenden Gleise und das Schotterbett abgetragen bevor ein Neuaufbau der Gleiskörpers und des Gleisrostes erfolgen kann. Im Einsatz sind bei diesen Maßnahmen verschiedene Gleisbaumaschinen wie eine Reinigungsmaschine, die das Schotterbett reinigt und siebt, ein Umbauzug, der Schienen und Schwellen in einem Arbeitsgang erneuert, eine Stopfmaschine zum Stopfen des Schotters sowie Zwei-Wegebagger und Schotterzug. Um einen möglichst raschen Bauablauf sicher zu stellen und um die Arbeiten qualitativ hochwertigst auszuführen, finden diese auch in der Nacht statt.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Die ÖBB sind bemüht, Lärm- und Staubentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und der dazu erforderlichen Maschinen und Warnsignale nicht vermieden werden können. Über die Arbeiten wurde von uns auch eine Anrainerinfo versendet.

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecher Christopher Seif

DI Christopher Seif

Pressesprecher Wien, Niederösterreich, Burgenland

ÖBB-Holding AG
Bahnhofsplatz 1
3100 St. Pölten

Alle Artikel lesen

Telefon +43 2742 93000 3527

christopher.seif@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.