20. April 2017

ÖBB – Verkehrsmeldung Steiermark

Schienenersatzverkehr auf der Strecke Werndorf – Spielfeld-Straß – Maribor

Wegen Bauarbeiten können zwischen Werndorf und Spielfeld-Straß (S-Bahn-Linie S5) vom 22. April (11:45) bis 24. April (17:35) keine Züge fahren. Von den Bauarbeiten betroffen ist auch der Bereich Weitendorf. In Weitendorf wird wegen Erneuerungsarbeiten an den Gleisanlagen außerdem am 24. April zwischen 7:00 und 17:00 Uhr die Eisenbahnkreuzung Florianistraße gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen ist für die betroffene Strecke eingerichtet.

ACHTUNG

Die Busse des Schienenersatzverkehres fahren teilweise zu geänderten und vorverlegten Uhrzeiten. Die Eurocity-Züge werden zwischen Werndorf, Leibnitz, Spielfeld-Straß und Maribor im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt, wodurch es zu teilweise geänderten Fahrzeiten auch zwischen Graz und Wien kommt. Wir bitten alle Fahrgäste, die Baustellenfahrpläne unter oebb.at oder an den Bahnstationen zu beachten!

Der Fahrkartenverkauf in den Bussen des Schienenersatzverkehrs ist nur eingeschränkt möglich; zwischen Spielfeld-Straß und Werndorf ist das Einsteigen in die Busse nur mit gültigem Ticket möglich.

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste werden gebeten, vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice Tel. +43 5 1717 Kontakt aufzunehmen. Fahrräder können nur in bestimmten Bussen des Schienenersatzverkehrs befördert werden.

Wir entschuldigen uns bei unseren Fahrgästen für die Unannehmlichkeiten!

Weitere Informationen erhalten Sie unter oebb.at, Tel. +43 5 1717 (ohne Vorwahl, zum Ortstarif), und an den Bahnstationen.

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecher Christoph Posch

Ing. Christoph Posch

Pressesprecher Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
10. Oktober Straße 20
9500 Villach

Alle Artikel lesen

Telefon +43 4242 93000 3131

christoph.posch@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.