14. April 2017

ÖBB: Streckensperre zwischen Bischofshofen und Liezen

Schienenersatzverkehr zwischen 20.4. und 24.4.; Teilweise frühere Abfahrtszeiten der Busse

Die ÖBB investieren in der Steiermark laufend in die Verbesserung und den Neubau der Infrastrukturanlagen um weiterhin Fahrpläne zu stabilisieren und noch mehr Qualität für Fahrgäste zu schaffen. Um diese Vorgaben für unsere Kundinnen und Kunden zu gewährleisten, müssen entlang der Ennstalstrecke zwischen Bischofshofen und Liezen Teile der Gleisanlage erneuert werden. In Bischofshofen und Hüttau werden umfangreiche Erhaltungsarbeiten an Brücken umgesetzt. Im Zuge der Sperre werden auch ein neues Brückentragwerk in Liezen und ein Unterführungs-Tragwerk in Wörschach eingehoben. Durch diese Arbeiten können bis Herbst 2017 zwei Eisenbahnkreuzungen im Bezirk Liezen aufgelassen und durch Über- oder Unterführungen ersetzt werden: ein wichtiger Beitrag für die Steigerung der Verkehrssicherheit.

Streckensperre und Schienenersatzverkehr während der Baumaßnahmen

Aufgrund der Arbeiten entlang der Ennstalbahn gibt es zwischen 20.4. ab 21:55 Uhr und 24.4.2017 bis 05:00 Uhr einem Schienenersatzverkehr mit modernen ÖBB-Bussen.

Fahrplanabweichungen für die Bahnkunden

Die Busse verkehren nach einem eigenen Baustellenfahrplan und können aufgrund der Kapazität keine Fahrräder mittransportieren. Alle Fahrplanänderungen für die Züge zwischen Graz in Richtung Salzburg und retour sind in die ÖBB-Online-Fahrpläne eingearbeitet. Für IC-Züge ab Graz nach Salzburg gibt es eine um bis zu 15 Minuten vorverlegte Abfahrtszeit. Bei den Direktzügen von Salzburg nach Graz müssen die Kunden – aufgrund des Busersatzverkehres – um eine um mindestens 15 Minuten spätere Ankunft in Graz rechnen. Die Nachtzüge Graz – Zürich werden während der Sperre über Villach und die Tauernbahn umgeleitet – es gilt ein eigener Fahrplan. Weitere Informationen erhalten alle Fahrgäste im ÖBB-Kundenservice unter +43 5 1717, im Internet unter oebb.at und an allen besetzten Bahnhöfen. Die ÖBB investieren in eine moderne Infrastruktur und ersuchen alle Fahrgäste um Verständnis für die notwendigen Fahrplanabweichungen und eventuell auftretende Erschwernisse.

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecher Christoph Posch

Ing. Christoph Posch

Pressesprecher Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
10. Oktober Straße 20
9500 Villach

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 6170021

christoph.posch@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 461 Millionen Fahrgäste und 111 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehörten 2016 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 40.265 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.700 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.