12. März 2019

ÖBB: Gleisarbeiten auf der Weststrecke zwischen Wels und Attnang-Puchheim - Eingeschränkter Regionalverkehr

Erneuerungsarbeiten an Gleisanlagen zwischen Wels und Attnang-Puchheim; Eingeschränkter Regionalverkehr zwischen Linz und Attnang-Puchheim von 15. bis 17. und von 22. bis 24. März 2019; Umsteigmöglichkeiten auf Regional- und Fernverkehrszüge

Ab 14. März führen die ÖBB wichtige Arbeiten auf der Weststrecke zwischen Wels und Attnang-Puchheim durch, um auch weiterhin einen reibungslosen Zugverkehr sicherzustellen. Zur Erhaltung der Betriebsqualität finden Erneuerungs- und Instandhaltungsarbeiten im Bereich Breitenschützing statt. Die Hauptarbeiten sind ein Schotterbettausch auf Gleis 1 und 2 auf einer Länge von je zwei Kilometern. Um die Maßnahmen effektiv und sicher erledigen zu können, muss der Regionalverkehr zwischen Linz und Attnang-Puchheim sowie in der Gegenrichtung von 15. bis 17. März sowie 22. bis 24. März zum Teil eingeschränkt werden - siehe beiliegenden Sonderfahrplan. Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer haben die Möglichkeit auf die S-Bahn bzw. R/REX-Züge des Nahverkehrs sowie Züge des Fernverkehrs umzusteigen.

Wichtige Kundeninformation

ÖBB- Kundinnen und Kunden werden über Durchsagen an den betreffenden Bahnhöfen und in den Zügen informiert. Weitere Details zu den einzelnen Verbindungen sind auf oebb.at, in der ÖBB Fahrplanauskunft SCOTTY, der ÖBB App sowie beim ÖBB Kundenservice unter 05-1717 verfügbar.

Maßnahmen sichern Qualität der Schieneninfrastruktur

Die Maßnahmen an der Schieneninfrastruktur finden statt, damit die sichere Gleislage und Funktionalität gegeben und ein sicherer und pünktlicher Zugbetrieb gewährleistet bleibt. Es kommen Großbaumaschinen wie Zweiwegebagger, Mobiler Durcharbeitungszug sowie eine Reinigungsmaschine zum Einsatz. Täglich sind rund 30-40 Bauarbeiter, darunter Maschinenführer, Signal- und Energie- sowie Fahrwegtechniker im Einsatz. Das Investitionsvolumen für die Arbeiten liegt bei 2,2 Millionen €.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Die Arbeiten finden auch in der Nacht statt. Die ÖBB sind bemüht, Lärm- und Staubentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und der dazu erforderlichen Maschinen und Warnsignale nicht vermieden werden können.

Sonderfahrplan Linz-Wels-Attnang

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecher Karl Leitner

Mag. Karl Leitner

Pressesprecher Oberösterreich

ÖBB-Holding AG
Scharitzerstraße 8
4020 Linz

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 6179446

karl.leitner@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.