07. November 2018

ÖBB-Güterverkehr auf Import Messe für Konsum- und Industriegüter in Shanghai vertreten

ÖBB Rail Cargo Group (RCG) erstmals mit eigenem Messestand bei China International Import Expo (CIIE) vertreten; Direkt in Shanghai vor Ort: Bundesministerin Margarete Schramböck und ÖBB CEO Andreas Matthä; Chinaverkehre voll im Plan: RCG wickelte 2018 mehr als 400 Güterzüge zwischen Asien und Europa ab.

Mit der Teilnahme an der erstmals stattfindenden China International Import Expo (CIIE) unterstreicht die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) ihr zunehmendes Engagement in China. Neben 3.600 Firmen aus 172 Ländern ist die RCG eine Woche lang mit eigenem Messestand im National Exhibition and Convention Center in Shanghai direkt vor Ort vertreten.

Politische VertreterInnen aus unterschiedlichen Staaten besuchen die Messe und nutzen die Gelegenheit sich über die Kooperationsbestrebungen von regionalen Unternehmen zu informieren. Die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck, der österreichische Botschafter in Peking Friedrich Stift, der ungarische Minister für Innovation und Technologie Laszlo Palkovics, ÖBB CEO Andreas Matthä sowie RCG Vorstand Thomas Kargl waren vor Ort mit dabei. Darüber hinaus haben täglich rund 100.000 BesucherInnen die Gelegenheit, aus erster Hand Informationen über das Leistungsportfolio der Rail Cargo Group rund um Zugsverbindungen und Innovationen zu erhalten. So zeigten sich potenzielle KundInnen und Business Partner vor allem interessiert an Intermodaltransporten und dem End-to-end-Logistiknetzwerk der RCG sowie der Wageninnovation TransANT - der revolutionäre Plattformwagen in Leichtbauweise mit flexiblen Aufbauten.  

Chinaverkehre im Fokus

Zur langfristigen Steigerung der Transportvolumina streckt die Güterverkehrssparte der ÖBB ihren Logistikarm bis nach China aus und setzt mit der Teilnahme an der Messe in Shanghai einen weiteren Schritt, um die Präsenz in Fernost weiter zu stärken. Die Chinaverkehre laufen indessen planmäßig: Im November erreichte die RCG ihr ambitioniertes Ziel, 2018 insgesamt 400 Züge zwischen Asien und Europa abzuwickeln. Dabei wurden mehr als 30.000 Standardcontainer per Bahn zwischen Asien und Europa transportiert. Regelmäßige Chinaverkehre wickelt die RCG vor allem auf den Strecken Chongqing-Duisburg und Xian-Budapest ab. Die Gütertransporte laufen stets „in beide Richtungen“, also sowohl von China startend bis nach Europa, als auch von Europa ausgehend bis nach China. Für 2019 plant die RCG insgesamt 600 Züge zwischen den Nachbarkontinenten zu führen.

Rail Cargo Group: Güterverkehr der ÖBB

Mit 8.700 MitarbeiterInnen, Niederlassungen in ganz Europa und einem Jahresumsatz von 2,2 Milliarden EUR zählt die Rail Cargo Group zu den führenden Bahnlogistikunternehmen Europas. Die Rail Cargo Group betreibt gemeinsam mit starken Partnern ein flächendeckendes Netz an Door-to-door-Logistik in Europa und darüber hinaus bis Asien. Sie verbindet europäische Ballungszentren und Häfen mit prosperierenden Wirtschaftszentren Russlands, der Türkei bis nach China. Operative Leitgesellschaft der Rail Cargo Group ist die Rail Cargo Austria AG.

Rückfragehinweis für Medien

Presseprecher Mag. Bernhard Rieder

Mag. Bernhard Rieder

Pressesprecher

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Alle Artikel lesen

Telefon +43 1 93000 32233

bernhard.rieder@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.