13. Mai 2019

ÖBB Rail&Drive baut Angebot um vier neue E-Fahrzeuge aus

Die ÖBB Rail&Drive Standorte Wiener Neustadt und Linz sind seit Anfang Mai mit vier zusätzlichen E-Fahrzeugen ausgestattet. Carsharing-Angebot schließt „letzte Meile“ zwischen Bahnhof und eigentlichem Ziel.

Als größtes Klimaschutzunternehmen Österreichs verstehen sich die ÖBB als Teil der Lösung im Kampf gegen den Klimawandel. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, liegt auch beim Carsharing-Angebot ÖBB Rail&Drive der Fokus auf umweltfreundlicher E-Mobilität.

Jetzt freut sich die Fahrzeugflotte von ÖBB Rail&Drive über weiteren Zuwachs: vier neue E-Fahrzeuge stehen Kundinnen und Kunden zur Verfügung. Am Bahnhof Wiener Neustadt erweitern zwei E-Fahrzeuge der Marke Nissan Leaf das Angebot. Am Hauptbahnhof in Linz steht ein E-Fahrzeug der Marke BMW i3 sowie ein VW e-Golf den Kundinnen und Kunden zur Verfügung.

E-Mobilität gewinnt immer mehr an Bedeutung

ÖBB Rail&Drive setzt einen immer größeren Fokus auf E-Mobilität. Insgesamt 16 ÖBB Rail&Drive Stationen mit E-Ladeinfrastruktur werden bis zum Jahresende zur Verfügung stehen. Neben den bisherigen Automarken Renault Zoe und VW e-Golf werden auch Fahrzeuge der Marke Nissan Leaf, Mercedes B250e und BMW i3 angeboten.

Von Mitte März bis Mitte Oktober 2019 sind zudem sogenannte E-Mobilitätsberater in ganz Österreich unterwegs. Die Aufgabe der E-Mobilitätsberater ist es, interessierte Kundinnen und Kunden auf die Vorteile der Elektromobilität und das Angebot ÖBB Rail&Drive aufmerksam zu machen. Zudem wird die Möglichkeit geboten, sofort Mitglied bei ÖBB Rail&Drive zu werden und gleich die erste Fahrt mit einem E-Fahrzeug zu buchen. Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Elektromobilität in der Praxis“ aus Mitteln des Klima- und Energiefonds unterstützt.

Das ÖBB Rail&Drive-Angebot: 275 Fahrzeuge in 24 Städten an 26 Standorten

ÖBB Rail&Drive ist derzeit mit 275 Fahrzeugen in 24 Städten flächendeckend in Österreich vertreten. Insgesamt nutzen derzeit knapp 5.000 registrierte Kundinnen und Kunden die Fahrzeuge.

ÖBB Rail&Drive in den Bundesländern

Mit der Möglichkeit, auch an kleineren Bahnhöfen einen PKW für die letzten Kilometer buchen zu können, wird Bahnfahren für Kundinnen und Kunden noch attraktiver. Zudem bietet das Angebot einen Mehrwert für den jeweiligen Standort. Kundinnen und Kunden können, ausgehend vom Bahnhof, das letzte Stück des Weges direkt mit einem ÖBB Rail&Drive Auto zurücklegen. Das sorgt nicht nur für mehr grüne Mobilität bei Kundinnen und Kunden, sondern hat darüber hinaus positive Auswirkungen auf die betreffende Region.

Weitere Informationen zu den einzelnen Standorten, der Registrierung sowie der Buchung erhalten Sie unter www.railanddrive.at.

Rückfragehinweis für Medien

Mag. Robert Mosser

Pressesprecher Salzburg

ÖBB-Holding AG
Weiserstraße 7
5020 Salzburg

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 9603465

robert.mosser@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.641 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.