15. Juni 2018

ÖBB: Einsteigen und mitfiebern – Fußball WM 2018 im ÖBB Railjet

Alle im ORF übertragenen Spiele der WM 2018 im ÖBB Railnet – live und kostenlos; Zusätzlich: Noch mehr Angebot in der ORF TVthek

Rasend gute Unterhaltung in den bis zu 230 km/h schnellen Railjets: Seit gestern bieten die ÖBB in Kooperation mit dem ORF live und kostenlos die Übertragung aller WM Spiele 2018 über das onboard Portal Railnet österreichweit in allen Railjets an. Das gestrige Auftaktspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien haben schon rund 900 Fahrgäste live im Zug miterlebt.

Flächendeckendes Service im ÖBB Railjet: Einsteigen und mitfiebern

Dank des Ausbaus des Mobilfunknetzes auf der Strecke selbst und der kontinuierlichen Verbesserung der WLAN-Verbindungen in den ÖBB Railjets können Reisende über ihr eigenes mobiles Endgerät im ÖBB Railnet bei jedem Spiel der Fußball WM 2018 live mitfiebern.

Valerie Hackl, Vorstandsmitglied der ÖBB-Personenverkehr AG: „Wir sind mit unserem digitalen Service an Bord unserer Züge europaweit Vorreiter. Mit dem flächendeckenden Live-TV Feature bieten wir unseren Fahrgästen einen echten Mehrwert. Die Fahrt im Zug wird damit noch attraktiver und unsere KundInnen verpassen kein Großereignis mehr, wenn sie mit unseren Railjets in Österreich reisen.“

Kein Großereignis mehr verpassen

Die Kooperation mit dem ORF geht über die Fußball WM hinaus: In Zukunft werden in allen ÖBB Railjets weitere Großereignisse wie die Alpine FIS Skiweltmeisterschaft oder das Neujahrskonzert live übertragen. Gleichzeitig finden sich ab sofort alle in der ORF TVthek angebotenen Sendungen auch im ÖBB Railnet.

ORF-Onlinechef Thomas Prantner: „Ich freue mich, dass alle ÖBB-Kunden die Fußball-WM auf der ORF-TVthek live in Top-Qualität – im Sinne unseres Mottos ‚Fernsehen wann und wo Sie wollen‘ - mitverfolgen können. Wir werden diese Medien- und Technologiepartnerschaft zwischen den beiden starken österreichischen Unternehmen ÖBB und ORF im Interesse unserer Kunden weiter ausbauen.“

In jeder Landschaft bestens verbunden: ÖBB Railnet

Die ÖBB Railjets fahren zum Teil mit 230km/h quer durch Österreich, durch Tunnel, Großstädte und Täler. Sie sind besonders gedämmt, um den KundInnen hohen Fahrkomfort zu bieten. Dadurch wird der Zug oft mit einem sehr schwachen Signal der Mobilfunkanbieter versorgt. Um diese technischen Herausforderungen zu überwinden und den KundInnen die bestmögliche, unterbrechungsfreie Konnektivität und Performance zu bieten, bündeln die ÖBB die Signale von mehreren Mobilfunkanbietern. Dadurch können Fahrgäste über das ÖBB Railnet auch dann surfen, wenn ihr eigenes Gerät keinen Mobilfunkempfang hat.

Intelligentes Buffering für möglichst unterbrechungsfreies Live-Feeling

Um auch das einwandfreie Abrufen von Livestreams möglich zu machen, werden sowohl in den Railjets als auch stationär bei den ÖBB Streaming-Puffer aufgebaut, die eine Zeitverzögerung von ca. drei Minuten bewirken. Vor allem beim Sport geht es den Fans um ein möglichst unterbrechungsfreies TV-Erlebnis: Die neue technische Lösung ermöglicht die automatisierte Synchronisierung und Speicherung von Video-on-Demand-Inhalten der ORF TVthek auf einem eigenen, im jeweiligen Railjet angesiedelten lokalen Zwischenspeicher. Die Übertragung auf die Endgeräte der Fahrgäste erfolgt direkt im Zug über diesen Zwischenspeicher und somit unabhängig von einer Verbindung zu externen Servern.

Alle Infos unter:  http://www.oebb.at/railnet

Rückfragehinweis für Medien

Presseprecher Mag. Bernhard Rieder

Mag. Bernhard Rieder

Pressesprecher

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Alle Artikel lesen

Telefon +43 1 93000 32233

bernhard.rieder@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.