04. September 2018

ÖBB-Verkehrsmeldung für die Steiermark

Streckensperre und Schienenersatzverkehr Ennstalstrecke

Die ÖBB-Infrastruktur AG trägt 2018 mit einem Bündel von Bauarbeiten zur Modernisierung der Ennstalstrecke bei. Wegen umfangreichen Bauarbeiten wird die Strecke zwischen Stainach-Irdning und Bischofshofen vom 10. bis 29. September 2018 gesperrt. Dieser Zeitraum wird für Arbeiten an der gesamten Strecke genutzt.

Schienenersatzverkehr und Fahrplanänderungen

Für Nah- und Fernverkehrszüge wird vom 10. bis 29. September 2018 zwischen Stainach-Irdning und Bischofshofen ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Direktzüge ab Graz in Richtung Salzburg haben in der Steiermark eine um 25 Minuten vorverlegte Abfahrtszeit. Intercity- und Eurocity-Züge von Salzburg nach Graz haben aufgrund des Schienenersatzverkehrs eine um 15 Minuten spätere Ankunft in Graz.

Bauarbeiten an der Ennstalstrecke in der Steiermark

  • Modernisierung von Eisenbahnkreuzungen
  • Anpassungen der Gleisanlagen entlang der Strecke
  • Barrierefreie Umbauten der Bahnhöfe Gröbming, Öblarn und Stein an der Enns
  • Adaptierung der Brücke in Haus im Ennstal

Kundeninformation

Die Kundeninformation zu den Fahrplanänderungen erfolgt durch Plakate an den Bahnhöfen, Durchsagen im Zug bzw. im Internet unter www.oebb.at oder telefonisch beim Kundenservice unter 05-1717 und an den ÖBB-Ticketschaltern in den Bahnhöfen. Wir bitten unsere Fahrgäste darum, in diesem Zeitraum die geänderten Reisebedingungen zu berücksichtigen sowie Kundenwege, Hinweisschilder und Aushänge vor Ort zu beachten.

Rückfragehinweis für Medien

Symbolbild für Mann

Herbert Hofer

Pressesprecher Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
10. Oktober Straße 20
9500 Villach

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 9603235

herbert.hofer@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.