15. März 2019

ÖBB: Viel Neues für Kunden am Hauptbahnhof Innsbruck

Die Modernisierungswelle am größten Bahnhof Tirols rollt weiter: Der Infopoint und das ÖBB-Reisebüro erstrahlen an neuer Stelle in neuem Glanz. Dank moderner und umweltfreundlicher LED-Beleuchtung wird bald der ganze Hauptbahnhof in neuem Licht erscheinen. Und demnächst bekommt auch die Galerie ein völlig neues Gesicht und neue Verwendungsmöglichkeiten.

Moderne, helle und zweckmäßige Bahnhöfe und Haltestellen sind nicht nur Visitenkarten für das Unternehmen ÖBB, sondern auch Eintrittstor zum öffentlichen Verkehr. Die ÖBB sind daher stets bemüht, ihre Verkehrsstationen weiterzuentwickeln, mehr Service zu bieten und für einen angenehmen und sicheren Aufenthalt ihrer Kundinnen und Kunden zu sorgen. So wurde auch der Innsbrucker Hauptbahnhof, mit einer Frequenz von über 37.000 Kundinnen und Kunden täglich der bei weitem größte Bahnhof Tirols, in den vergangenen Jahren mit einer neuen WC-Anlage, zusätzlichen neuen Schließfächern und einem „Warteraum der Zukunft“, stetig modernisiert. Heuer wird der Hauptbahnhof 15 Jahre alt und beschenkt sich und seine Kunden mit weiteren Investitionen.

Topmodernes und nachhaltiges Beleuchtungskonzept

Mit dem neuen Beleuchtungskonzept wurde ein weiterer wichtiger Kundenwunsch umgesetzt. 98 langlebige und umweltschonende LED-Leuchten, die dem neuesten Stand der Technik entstpechen, sorgen mit je sechs Strahlern für eine hellere und gleichmäßigere Beleuchtung. Die Leuchten sind oberhalb der Galeriedecke angebracht und beleuchten die Halle dadurch indirekt über die bestehende Metalldecke. Die LED-Anlage ist dimmbar, was den zusätzlichen Vorteil bringt, dass die Leuchten in betriebsschwächeren Zeiten auf die halbe Helligkeit abgesenkt werden kann und dadurch die Hälfte des Stroms gespart wird. Mit den Arbeiten wurde im Dezember des Vorjahres begonnen. Die Fertigstellung war Anfang März. Insgesamt haben die ÖBB in das neue Beleuchtungskonzept rund 235.000 Euro investiert. „Neben der Einhaltung der technischen Spezifikationen bezüglich des Beleuchtungsniveaus waren uns die Wirtschaftlichkeit der Leuchten sowie die Gleichmäßigkeit der Beleuchtung besonders wichtig. Ein großer Vorteil ergibt sich auch aufgrund der langen Lebensdauer von LED, denn der Wartungsaufwand reduziert sich auf ein Minimum. Alles in allem ist der Bahnhof nicht nur besser beleuchtet, auch der Umwelt wird Gutes getan“, so Regionalleiter Robert Possenig, ÖBB-Immobilienmanagement West.

„Neue Galerie“ als nächste Modernisierungsmaßnahme

Mitte März starten die Arbeiten an der neuen Galerie am Innsbrucker Hauptbahnhof. Die Galerie zwischen den beiden Eingängen am Südtiroler Platz präsentiert sich künftig komplett verglast und wird zudem mit Ausstellungsmöbeln ausgestattet. Nach Fertigstellung stehen auch Werbeflächen (Plakate oder Beamer) zur Verfügung, die bespielt werden können. Zudem können die Flächen für Ausstellungen gemietet werden. Ab Ende April sollen die Flächen erstmals mit der Ausstellung „DANKE FÜRs KOMMEN“ bespielt werden.

Gemeinsamer Infopoint von ÖBB und Innsbruck Information

Neben Kundinnen und Kunden, die sich über ihre Reise mit der Bahn informieren möchten, gibt es auch für Einheimische, die Eventtickets kaufen wollen gute Nachrichten. Seit Mitte Februar steht der neue Infopoint samt Ö-Ticket- und Innsbruck-Card-Verkaufsstelle am Innsbrucker Hauptbahnhof zur Verfügung. Durch die Präsenz des Infopoints und der Innsbruck Information in einer gemeinsamen Räumlichkeit ist es künftig möglich, an einem zentralen Innsbrucker Knotenpunkt einen Mehrwert für Reisende und Passanten zu bieten.

Rückfragehinweis für Medien

Christoph Gasser-Maier

Dr. Christoph Gasser-Mair

Pressesprecher Tirol, Vorarlberg

ÖBB-Holding AG
Südtiroler Platz 7
6020 Innsbruck

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 8417208

Christoph.Gasser-Mair@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.641 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.