09. Mai 2019

ÖBB und Roco bringen Leonardo da Vinci auf Schiene

ÖBB-Taurus-Lokomotive im Sonderdesign von Roco „Leonardo da Vinci“; Präsentation und feierliche Taufe am Salzburger Hauptbahnhof; Lokomotive zeigt Gesamtüberblick über Schaffensperioden Leonardo da Vincis

Eine Taufe der besonderen Art konnten heute die ÖBB und Modelleisenbahnhersteller Roco am Salzburger Hauptbahnhof feiern: Das Baby ist eine Taurus Lokomotive, wiegt 88 Tonnen, hat 10.000 PS und zieht im Sonderdesign von Künstlerin Gudrun Geiblinger die Blicke auf sich. Anlässlich des 500.Todestages von Leonardo da Vinci ließ Roco in Kooperation mit den ÖBB diese Kunstlokomotive branden und wird das Modell im Maßstab 1:87 im Herbst in den Fachhandel bringen. Die Lokomotive zeigt einen modernen Gesamtüberblick der Schaffensperioden des italienischen Universalgelehrten. Als Taufpate fungierte der Salzburger Verkehrslandesrat Stefan Schnöll.

Besondere Optik der Taurus-Lokomotive

Die neue Kunstlokomotive ist dem italienischen Maler, Bildhauer, Architekten, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosophen Leonardo da Vinci gewidmet. Die Designerin Gudrun Geiblinger verpasste der Lokomotive eine ganz besondere Optik. Die feierliche Loktaufe am Salzburger Hauptbahnhof verfolgten rund 80 geladene Gäste und Reisende mit. „Die neue Kunstlok wird auf der Zugstrecke sofort ins Auge stechen. Sie zeigt einen modernen Gesamtüberblick über die Schaffensperioden Leonardo da Vincis. Wir freuen uns ganz besonders, gemeinsam mit den ÖBB bei der ersten Fahrt der neuen Leonardo da Vinci Kunstlok dabei sein zu dürfen“, erläutert Tassilo Gruber, Geschäftsführer der Modelleisenbahn GmbH. Mit der neuen Leonardo da Vinci Kunstlokomotive setzt Roco seine erfolgreiche „KUNSTlok“ Reihe fort. Damit werden besondere Persönlichkeiten, wie Galileo, Mozart, Van Gogh, Verdi, Wagner oder spezielle Jubiläen, wie 175 Jahre Eisenbahnen in Österreich oder 150 Jahre Brennerbahn gewürdigt.

Kunstlokomotive sorgt für Aufsehen

Die Außenbeklebung der 18 Meter langen Lok sorgt für einen einzigartigen Produktauftritt. Für die Umsetzung zeichnet die ÖBB Werbung, der Außenwerbe-Vermarkter der ÖBB verantwortlich. Auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ÖBB sind die Loks mit besonderem Design sehr beliebt, so Herbert Breitfuss, Verkehrsleiter der ÖBB-Produktion in Salzburg: „Für unsere Triebfahrzeugführerinnen und Triebfahrzeugführer ist es etwas Besonderes, mit einer Lokomotive wie dieser unterwegs zu sein und die interessierten Blicke der Reisenden bei der Einfahrt an den Bahnsteigen auf sich zu ziehen.“ Die Leonardo da Vinci Kunstlok ist ab sofort im Schienennetz der ÖBB und im benachbarten Ausland im Einsatz. Lokbrandings sind eine der zahlreichen attraktiven Formen von Werbung auf Verkehrsmitteln, die die ÖBB Werbung anbietet.

Rückfragehinweis für Medien

Mag. Robert Mosser

Pressesprecher Salzburg

ÖBB-Holding AG
Weiserstraße 7
5020 Salzburg

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 9603465

robert.mosser@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von rund zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem der Zukunft. Konzernweit 41.641 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlingen sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.