04. Juli 2019

ÖBB: Weichenarbeiten am Bahnhof Braunau

Arbeiten an zwei Wochenenden zwischen 5. bis 14. Juli; Einsatz von Großbaumaschinen

Die Umbauarbeiten am Bahnhof Braunau laufen weiterhin auf Hochtouren. ÖBB, Land OÖ und Gemeinde Braunau investieren bis 2020 31 Millionen € in einen modernen, barrierefreien Bahnhof. Im Rahmen des Umbaus werden demnächst am Bahnhof die Weichen getauscht. Der Tausch der Weichen erfolgt im Bereich der Laabstraße östlich des Bahnhofs an folgenden zwei Wochenenden:

  • Freitag, 5. bis Sonntag, 7. Juli 2019
  • Samstag, 13. bis Sonntag, 14. Juli 2019

Um die Arbeiten rasch abzuschließen, wird durchgehend bei Tag und Nacht gearbeitet. Alle anderen Arbeiten am Bahnhof Braunau werden weiterhin werktags durchgeführt. Der Einschub der neuen Rad- und Fußwegunterführung am Bahnhof erfolgt am 8. und 9. Juli sowie die Woche darauf. Dafür werden zwei Betonrahmen mit 13,5 und 8,6 Meter Länge, sieben Meter Breite und vier Meter Höhe mit hydraulischen Pressen unterhalb der Gleise eingeschoben. Anfang September folgt der Ausbau der Hilfsbrücken, die die Gleise während der Errichtung der Unterführung stabilisiert haben. Ende 2019 kann die neue Verbindung zum Stadtteil Laab bereits genutzt werden. Auch die Arbeiten an der Eisenbahnkreuzung Laabstraße laufen weiter. Die Kreuzung wird neu gestaltet und erhält eine neue Schrankenanlage, die im Dezember 2019 in Betrieb geht. Für die Arbeiten kommen Großbaumaschinen zum Einsatz. Es kann zu erhöhter Staub- und Lärmentwicklung kommen. Zum Schutz der Arbeitenden werden akustische und optische Warnsignale abgegeben. Die ÖBB sind bemüht, die Belastungen so gering wie möglich zu halten und bitten um Verständnis.

Neues Stellwerk und Auflassung von Eisenbahnkreuzungen

Bei den seit 2018 laufenden Arbeiten wird der Bahnhof Braunau zu einem modernen, barrierefreien Bahnhof umgebaut. Durch die zusätzliche Errichtung eines neuen Busterminals sowie einer Park & Ride-Anlage wird der Bahnhof Braunau künftig zu einer der wichtigsten Verkehrsdrehscheiben des Innviertels aufgewertet. Bis 2020 werden am Bahnhof Braunau unter anderem neue Bahnsteige, ein neues Stellwerk, ein neuer Bahnhofsvorplatz und neue Unterführungen errichtet. Zusätzlich werden zwei Eisenbahnkreuzungen aufgelassen und eine Eisenbahnkreuzung technisch modernisiert und neu gestaltet.

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecher Karl Leitner

Mag. Karl Leitner

Pressesprecher Oberösterreich

ÖBB-Holding AG
Scharitzerstraße 8
4020 Linz

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 6179446

karl.leitner@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.641 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.