29. November 2019

Modernisierung abgeschlossen: Bahnhof Tauplitz feierlich eröffnet

Der barrierefreie Bahnhof wurde nach nur acht Monaten Bauzeit heute offiziell an die Bevölkerung übergeben.

Nach nur acht Monaten Bauzeit konnte der neue Bahnhof Tauplitz heute feierlich eröffnet werden. Der neue Bahnhof ist Teil der Modernisierungsoffensive der Salzkammergutbahn. Ziel ist es in den nächsten 8 Jahren rund 27 Bahnhöfe und Haltestellen, den Umbau von Gleisen, Sicherungsanlagen und Eisenbahnkreuzungen stetig voranzutreiben.

Insgesamt wurden in den Bahnhof Tauplitz rund 7,5 Mio. Euro investiert. Ein neuer Mittelbahnsteig mit einer Länge von 160 m und einer Höhe von 55 cm ermöglicht den komfortablen, barrierefreien Ein- und Ausstieg in die Züge des Nahverkehrs. Um Platz für den neuen Bahnsteig zu schaffen, wurden ein Gleis sowie die bestehenden Erdbahnsteige abgetragen. Auch die Oberleitungsanlage wurde adaptiert. Im Zugangsbereich finden sich Lautsprecher und Monitore für eine Kundeninformation in Echtzeit. Zusätzlich wurde im Bahnhof Tauplitz die mechanische Sicherungsanlage durch ein modernes elektronisches Stellwerk ersetzt und Gleise sowie Entwässerungsanlagen erneuert.

Zitat Bürgermeister Gemeinde Bad Mitterndorf, Klaus Neuper: „Der modernisierte barrierefreie Bahnhof ist für uns ein großer Gewinn und ermöglicht hoffentlich vielen Bürgerinnen und Bürgern, noch leichter auf umweltfreundliche Verkehrsmittel umzusteigen. Auch Reisende mit viel Gepäck, mobilitätseingeschränkte Menschen und Eltern mit Kinderwagen haben ab sofort einen komfortablen Zugang zum öffentlichen Verkehr. Die Umbauarbeiten können sich sehen lassen – wir haben versucht so effizient wie möglich das Maximum für die Bevölkerung herauszuholen.“

Zitat Landtagsabgeordnete Michaela Grubesa: „Moderne Infrastruktur ist ein Erfolgsschlüssel für einen attraktiven Öffentlichen Verkehr. Wir investieren daher gemeinsam mit den ÖBB verstärkt in neue, barrierefreie Haltestellen und moderne Bahnhöfe, um den Öffentlichen Verkehr in der Steiermark attraktiver zu gestalten. Der Bahnhof Tauplitz ist auch Vorbild für weitere Modernisierungsarbeiten im Salzkammergut, die im Laufe der nächsten Jahre umgesetzt werden.“

Zitat ÖBB-Geschäftsbereichsleiter Hubert Hager: „Der Umbau des Bahnhofs Tauplitz wurde innerhalb von nur acht Monaten erfolgreich abgeschlossen. Die Verkehrsstation soll nun mit barrierefreier, kundenfreundlicher Ausstattung noch mehr Menschen zum Umstieg auf die Bahn bewegen. Der Bahnhofsumbau Tauplitz ist Teil des Modernisierungsschubs für die gesamte Salzkammergutbahn. Bahnfahren ist eine ökologische Verkehrsform und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz. Unsere modernen Bahnhöfe laden ein, einen komfortablen Umstieg auf die Bahn zu ermöglichen. Ein besonderer Dank gilt unseren Projektpartnern, dem Land Steiermark und der Gemeinde Tauplitz, für die Unterstützung bei der Projektumsetzung.“

Eckdaten:

  • Baubeginn: April 2019
  • Inbetriebnahme: November 2019
  • Investitionssumme: 7,5 Mio. Euro
  • Barrierefreiheit hergestellt
  • Neues Elektronisches Stellwerk, Gleis- und Oberleitungs-Anlagen wurden adaptiert

Rückfragehinweis für Medien

Rosanna Zernatto-Peschel

Mag. Rosanna Zernatto-Peschel, MAS

Pressesprecherin Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Alle Artikel lesen

Telefon +43 1 93000 32233

Rosanna.Zernatto-Peschel@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von rund zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem der Zukunft. Konzernweit 41.641 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlingen sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.