13.01.2020

ÖBB: Schleifarbeiten auf der Weststrecke in Oberösterreich

Nächtliche Schleifarbeiten von 14. bis 24. Jänner; Schienenschleifzug sorgt für weniger Bahnlärm, ruhigeres Fahrverhalten der Züge und längere Lebensdauer der Schienen

Von 14. bis 24. Jänner ist ein Schienenschleifzug auf der Weststrecke in Oberösterreich zwischen Vöcklabruck und Hörsching unterwegs, um den Schienen und Weichen ein neues Profil zu verleihen. Dabei werden Unebenheiten bereinigt, was den Lärmpegel reduziert und Vorteile für Anrainer und Reisende bringt. Durch das Schienenschleifen wird zudem die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer der Schienen deutlich verlängert.

Ideales Profil für Schienen und Weichen

Auf der Schienenoberfläche bilden sich durch das Befahren von Zügen kleine Schlupfwellen oder Verdrückungen des Schienenkopfes. Diese feinen Unebenheiten sind eine Lärmquelle, die zudem Fahrzeuge und Schienenoberbau durch Vibration belasten. Durch die 16 Schleifmotoren, welche sich an Bord des 22 Meter langen Zuges befinden, erhalten Schienen und Weichen wieder ihr ideales Profil. Es werden rund 0,3 - 1 mm abgeschliffen.

Einsatzgebiete:

Vöcklabruck 14.01.-16.01.
Bahnhof Timelkam 14.01.-15.01.
Bahnhof Schwanenstadt 15.01.-16.01.
Bahnhof Attnang-Puchheim 16.01.-17.01.
Pöndorf 16.01.-18.01.
Wels Hauptbahnhof 19.01.-21.01.
Wels Verschiebebahnhof 21.01.-25.01.
Bahnhof Hörsching 21.01.-22.01.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Die Arbeiten finden, um den Zugverkehr im Sinne der Reisenden so wenig wie möglich zu beeinflussen, jeweils zwischen 20:00 und 06:00 statt. Die ÖBB sind bemüht, Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass Lärmentwicklungen nicht gänzlich vermieden werden können.

Rückfragehinweis für Medien

Schienenschleifzug

Mag. Karl Leitner

Pressesprecher Oberösterreich

ÖBB-Holding AG
Scharitzerstraße 8
4020 Linz

Telefon +43 664 6179446

karl.leitner@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.