21.01.2020

ÖBB Rail&Drive gibt in der Steiermark weiter Gas

Nach rund zwei Jahren Rail&Drive haben die ÖBB ihren Service in ganz Österreich verdoppelt - und der Ausbau geht weiter.

Die ÖBB haben vor rund zwei Jahren mit ihrem Angebot ÖBB Rail&Drive ein neues Service für die Anschlussmobilität vom Bahnhof ins Leben gerufen. Das Carsharing-Angebot wird in den nächsten Tagen von den einst 16 Stationen auf bis Ende Jänner 2020 33 Stationen mehr als verdoppelt. Dazu werden in den nächsten Monaten laufend neue Standorte eröffnet.

Ab heute können die Reisenden an den beiden Bahnhöfen in Schladming und Stainach Irdning ÖBB Rail&Drive-Fahrzeuge für die Fahrt vom Bahnhof zum individuellen Ziel buchen. So stehen in Schladming ein VW Golf und ein VW Caddy, sowie in Stainach-Irding zwei VW Golf und ein VW Caddy den Kundinnen und Kunden zur Verfügung.

Unter folgenden Adressen kann man die Standorte finden:

  • Schladming: Bahnhofstraße 279
  • Stainach: Bahnhofstraße 104

Damit bieten die ÖBB mit Ende Januar ihren derzeit 8.400 registrierten Kundinnen und Kunden 33 Rail&Drive-Standorte (die Standorte Penzing und Tullnerfeld werden in den nächsten Tagen eröffnet) in 29 Städten mit knapp 300 Fahrzeugen. Zum ÖBB Rail&Drive - Angebot zählen auch 24 E-Fahrzeuge die an zwölf Standorten mit Elektro-Ladestationen zur Verfügung stehen. Als E-Fahrzeugtypen können die Kundinnen und Kunden je nach Standort zwischen dem BMW i3, dem VW e-Golf, dem Renault Zoe oder dem Nissan Leaf wählen.

ÖBB Rail&Drive: Ausblick 2020

2020 geben die ÖBB mit Rail&Drive weiter Gas: So werden im Laufe des Jahres voraussichtlich zwölf weitere Standorte hinzukommen. Neben den bereits oben erwähnten Städten werden beispielsweise auch St. Valentin, St. Anton am Arlberg und Mödling in der Rail&Drive-„Familie“ aufgenommen. Die Expansion macht auch vor der Elektromobilität keinen Halt: In den nächsten Monaten wird die E-Flotte auf 29 Fahrzeuge an 16 ÖBB Rail&Drive Stationen mit moderner E-Ladeinfrastruktur erweitert.

Vorteile von ÖBB Rail&Drive:

Durch die Möglichkeit in Wien, in den Landeshauptstädten sowie an Bahnhöfen in kleineren Städten einen Pkw für die letzten Kilometer buchen zu können, wird Bahnfahren eindeutig attraktiver:

  • eine flexible Kombination aus Reisen mit Bahn & Auto
  • Standorte in ganz Österreich
  • verschiedene Fahrzeugtypen je nach Bedarf
  • faire Preise abhängig von Ihrer individuellen Nutzung (Mietdauer und Distanz)
  • jederzeitige Abholung und Rückgabe des Fahrzeugs
  • telefonische Unterstützung rund um die Uhr

Einfache Registrierung

Um den Service von ÖBB Rail&Drive zu nutzen, können sich die Kundinnen und Kunden ganz einfach online auf railanddrive.at registrieren. Direkt im Anschluss kann bereits ein Fahrzeug gebucht werden. Bevor es das erste Mal losgeht, müssen die Nutzerinnen und Nutzer einmalig ihre Anmeldung an einer ÖBB Rail&Drive Vertriebsstelle abschließen, den Führerschein vorlegen und ihre Kundenkarte abholen. Die Abrechnung der Fahrten erfolgt auf Grundlage eines gestaffelten Zeit- und Kilometertarifs.

Fahrguthaben mit ÖBB Österreichcard oder ÖBB Vorteilcard

Kundinnen und Kunden, die im Besitz einer ÖBB Österreichcard oder einer ÖBB Vorteilscard sind, erhalten bei Registrierung ein Fahrguthaben bis zu 60,- Euro. Mitglieder von ÖAMTC bzw. ARBÖ erhalten ebenfalls ein Guthaben bei der Registrierung.

Weitere Informationen zu den einzelnen Standorten, der Registrierung sowie der Buchung erhalten Sie unter www.railanddrive.at.

Rückfragehinweis für Medien

Rail&Drive-Auto

Mag. Rosanna Zernatto-Peschel, MAS

Pressesprecherin Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Telefon +43 1 93000 32233

rosanna.zernatto-peschel@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.