24.04.2020

"Bahn frei" für moderne Mobilitätsdrehscheibe Bahnhof Kirchberg

Im Mai starten die ÖBB mit den umfangreichen Umbauarbeiten am Bahnhof Kirchberg in Tirol. Ab Dezember 2021 präsentiert sich der Bahnhof "fit für die Zu(g)kunft" als moderne und barrierefreie Mobilitätsdrehscheibe mit neuem, hell gestalteten Personentunnel, Personenliften, neuer Bahnhofsausstattung sowie neuer Bushaltestelle und Buswendeplatz.

Bahnhöfe sind der nachhaltige erste Eindruck für die Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Verkehrs. Als zentrale Drehscheibe sind sie eine der wichtigen Säulen zum bequemen Umstieg auf Bus und Bahn und damit auf eine nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität. Im Mai starten die ÖBB mit den umfangreichen Modernisierungsarbeiten am Bahnhof Kirchberg in Tirol. Aufgrund der vorherrschenden Situation im Hinblick auf COVID-19 stellt dieser Startschuss die ÖBB-Infrastruktur AG vor ganz besondere Herausforderungen. Stehen doch die Gesundheit und das Wohl aller Beteiligten an oberster Stelle. Deshalb unternimmt die ÖBB-Infrastruktur AG gemeinsam mit den Projektbeteiligten alle Anstrengungen, um die Gesundheit und Sicherheit der auf der Baustelle tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Erfüllung ihrer Aufgaben bestmöglich zu schützen. Gemeinsam mit allen Auftragnehmern wird größter Wert auf die Einhaltung der Sicherheitsstandards wie Arbeitshygiene auf der Baustelle, zeitliche Entflechtung der Arbeiten, Einhaltung der notwendigen Abstände, etc., gelegt. Seit Ostern sind wieder 90% der Baustellen der ÖBB Infra in Betrieb – wenn auch mit den geltenden Einschränkungen.

Fit für die Zu(g)kunft

Bis Dezember 2021 wird der Bahnhof "fit für die Zu(g)kunft" gemacht. Für die Kundinnen und Kunden steht nach Abschluss der Arbeiten eine moderne und barrierefreie Mobilitätsdrehscheibe mit neuer, hell gestalteten Personenunterführung, Personenliften, neuer Bahnhofsausstattung, neuer Bike+Ride-Anlage sowie neuer Bushaltestelle, Buswendeplatz und Taxistandplätzen zur Verfügung. Die Projektpartner ÖBB-Infrastruktur AG, Land Tirol und die Gemeinde Kirchberg in Tirol investieren insgesamt rund neun Millionen Euro in die Modernisierung. "Mit dem Start der Umbauarbeiten am Bahnhof Kirchberg zur modernen und barrierefreien Mobilitätsdrehscheibe beweisen die ÖBB in Tirol einmal mehr, dass sie auch in schwierigen Zeiten ein verlässlicher Partner auf allen Schienen sind. Für die Kundinnen und Kunden bricht damit ab Dezember 2021 ein neues Öffi-Zeitalter im Brixental an. Der Mix aus verschiedenen Verkehrsmitteln als Zubringer zur umweltfreundlichen Bahn bildet einen wichtigen Bestandteil für eine neue Öffi-Kultur in unserem Land und leistet gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele in unserem Land. Sowohl Einheimische, als auch Gäste werden künftig vom modernen und barrierefreien Bahnhof Kirchberg profitieren und daher auch vermehrt auf eine umweltfreundliche und nachhaltige Mobilität umsteigen", freut sich Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe.

Für Kirchbergs Bürgermeister Helmut Berger stellt der Umbau des Bahnhofs ebenfalls einen großen Mehrwert für seine Heimatgemeinde dar: "Ich bin froh, dass sich die ÖBB in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol und unserer Gemeinde trotz der momentan schwierigen Situation entschieden hat, bereits im Mai mit dem Neubau unseres Bahnhofes zu beginnen. Das zeigt mir, dass uns die gute partnerschaftliche Gesprächsbasis verbindet und die ÖBB auch in kritischen Zeiten ein verlässlicher Mobilitätsdienstleister ist. Für eine Gemeinde wie Kirchberg leisten die ÖBB sowohl im regulären Linienbetrieb, aber auch bei diversen Großveranstaltungen einen essentiellen Beitrag, für eine alternative und umweltfreundliche Möglichkeit der Mobilität. Ich bin überzeugt, dass mit dieser Investition und der Möglichkeit des autofreien An- und Abreisens nicht nur Kirchberg als einer der Tourismushotspots profitiert, sondern die gesamte Region. Mit dem neuen, modernen und barrierefreien Bahnhof wird somit nicht nur ein Schmuckstück für unsere Gemeinde, sondern für den gesamten öffentlichen Verkehr im Brixental errichtet. Als Bürgermeister einer für Familienfreundlichkeit und Energieeffizienz ausgezeichneten Gemeinde freue ich mich, dass ab Dezember 2021 alle Einheimischen und Gäste, von dieser innovativen Lösung Gebrauch machen können", so Bürgermeister Helmut Berger.

Freundlich, modern und 100 Prozent barrierefrei

Der Bahnhof Kirchberg in Tirol bietet sowohl für Einheimische, als auch für Gäste eine optimale Erreichbarkeit des öffentlichen Verkehrsnetzes. "Zu zeitgemäßem Bahnverkehr gehören auch moderne und attraktive Verkehrsstationen. Durch die Modernisierung des Bahnhofs Kirchberg in Tirol zu einer barrierefreien Mobilitätsdrehscheibe mit neuer Bushaltestelle, Taxistandplätzen sowie einer neuen Bike+Ride-Anlage sichern wir nicht nur den Reisekomfort der Fahrgäste, sondern heben auch die Verknüpfung der einzelnen Verkehrsmittel auf ein zeitgemäßes und attraktives Niveau. Herausfordernde Zeiten wie diese erfordern Flexibilität und Zusammenhalt - um die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wahren, wurde gemeinsam mit allen Projektbeteiligten entschieden, den Baustart nach hinten zu verlegen. Und auch jetzt unternehmen wir gemeinsam alle Anstrengungen, um die Gesundheit der auf der Baustelle tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Erfüllung ihrer Aufgaben bestmöglich zu schützen", erklärt Vorstandsdirektor Franz Bauer, ÖBB-Infrastruktur AG. Mit dem hell gestalteten Personentunnel und den neuen Liftanlagen ergibt sich für die Kundinnen und Kunden ein komplett barrierefreier Zugang, was insbesondere Menschen mit eingeschränkter Mobilität sowie Personen mit schweren Gepäckstücken, Kinderwägen und Fahrrädern zugutekommt. Zusätzlich wird der Bahnhof mit einem barrierefreien Wegeleitsystemen, modernen Warteräumlichkeiten sowie zeitgerechten Informations- und Service-Monitoren ausgestattet. Im Zuge des Umbaus wird auch der Vorplatz adaptiert und durch einen Buswendeplatz und eine Bushaltestelle zum Verkehrsknotenpunkt ausgebaut. Den Bahnkundinnen und -kunden stehen nach dem Umbau eine neue Bike+Ride-Anlage mit 44 Plätzen sowie die bisherigen PKW-Stellplätzen zur Verfügung.

Geänderte Wegeleitung ab 13. Juli 2020

Während der Hauptarbeiten von 13. Juli 2020 bis Herbst 2021 wird die Wegeleitung am Bahnhof Kirchberg in Tirol für die Bahnkundinnen und -kunden geändert. Der Zugang zu den Bahnsteigen erfolgt über den nördlich des Bahnhofs gelegenen Rad- bzw. Wanderweg sowie über den Parkplatz des nahegelegenen Supermarkts. Dort wird zudem ein provisorischer Parkplatz für die Bahnkundinnen und -kunden eingerichtet.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Nachtarbeiten

Bauvorhaben dieser Größenordnung gehen bedauerlicherweise nicht ohne Gleissperren, Nachtarbeiten sowie Staubentwicklung und einem erhöhten Lärmpegel vonstatten. Die ÖBB sind bemüht, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten und bitten Anrainerinnen und Anrainer sowie Kundinnen und Kunden um Verständnis für die notwendigen Arbeiten. Die ersten Nachtarbeiten finden von 10. bis zum 28. September 2020 statt.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Baubeginn: Anfang Mai 2019
  • Neubau einer breiten, hellen Personenunterführung, die einen komplett barrierefreien Zugang ermöglicht
  • Umbau zur modernen Mobilitätsdrehscheibe: Attraktivierung des Vorplatzes mit neuer Bushaltestelle und Buswendeplatz
  • Neue Bike+Ride-Anlage mit 44 Stellplätzen
  • Zwei neue Personenlifte
  • Modernisierung der Bahnhofsausstattung (zeitgemäße Informationsmonitore, witterungsgeschützte Wartekojen sowie Bahnsteigdächer und Wegeleitsysteme)
  • Taktiles Leitsystem für blinde und sehbehinderte Menschen
  • Neue moderne Stahl-Glas-Konstruktion als komfortabler Wartebereich
  • Erneuerung des Unter- und Oberbaus der Bahnhofsgleise
  • Bauabschluss: Dezember 2021
  • Investitionssumme: rund neun Mio. Euro
  • Projektpartner: ÖBB, Land Tirol, Gemeinde Kirchberg in Tirol

Rückfragehinweis für Medien

Visualisierung Bahnhof Kirchberg

Dr. Christoph Gasser-Mair

Pressesprecher Tirol, Vorarlberg

ÖBB-Holding AG
Südtiroler Platz 7
6020 Innsbruck

Telefon +43 664 8417208

Christoph.Gasser-Mair@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.