28.05.2020

Umbau der ÖBB-Haltestelle in St. Georgen a. d. Gusen gestartet

Die ÖBB setzen ihre Bahnhofsoffensive auf der Summerauerstrecke erfolgreich fort. Neben den Bahnhöfen Lungitz und Gaisbach-Wartberg, die gerade in Bau sind, beginnt dieses Jahr die Modernisierung der Haltestelle St. Georgen a. d. Gusen und des Bahnhofs Steyregg. Im Mai starten die Hauptbauarbeiten in der Haltestelle St. Georgen an der Gusen. Der Bahnsteig weist nach dem Umbau eine Länge von 190 Meter und eine Höhe von 55 cm auf, was künftig einen stufenlosen Einstieg in die Nahverkehrszüge ermöglicht. Zudem wird die Wartekoje modernisiert. Zukünftig werden Fahrgäste mit neuen Monitoren, Lautsprechern und Zugzielanzeigen über Züge informiert. Bis Ende 2020 soll die Modernisierung abgeschlossen sein.

Bahnhöfe sind der nachhaltige erste Eindruck für die Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Verkehrs. Als zentrale Drehscheibe sind sie eine der wichtigen Säulen zum bequemen Umstieg auf Bus und Bahn und damit auf eine nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität. Jetzt im Mai starteten die ÖBB mit den Hauptarbeiten für die Modernisierung der Haltestelle St. Georgen an der Gusen, ein weiterer wichtiger Meilenstein entlang der Strecke Linz – Summerau. Ein Teil des Haltestellengebäudes wurde bereits Anfang Mai abgetragen. Aufgrund der vorherrschenden Situation im Hinblick auf COVID-19 stellt dieser Startschuss die ÖBB-Infrastruktur AG vor ganz besondere Herausforderungen. Stehen doch die Gesundheit und das Wohl aller Beteiligten an oberster Stelle. Deshalb unternimmt die ÖBB-Infrastruktur AG gemeinsam mit den Projektbeteiligten alle Anstrengungen, um die Gesundheit und Sicherheit der auf der Baustelle tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Erfüllung ihrer Aufgaben bestmöglich zu schützen. Gemeinsam mit allen Auftragnehmern wird größter Wert auf die Einhaltung der Sicherheitsstandards wie Arbeitshygiene auf der Baustelle, zeitliche Entflechtung der Arbeiten, Einhaltung der notwendigen Abstände, etc., gelegt. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Insgesamt werden rund 2,2 Mio. Euro in die Modernisierung investiert.  

„Mit dem Startschuss für den Umbau wird zudem ein weiterer, wichtiger Modernisierungsschub für die öffentliche Verkehrsinfrastruktur in Oberösterreich geleistet. Neben den bereits abgeschlossenen Umbauten, werde nun auch die Haltestelle in St. Georgen an der Gusen auf den neuesten Stand gebracht. Vor allem die Herstellung von Barrierefreiheit ist dabei ein zentraler Baustein“, so der Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner.

„Durch die barrierefreie Ausgestaltung der Haltestelle können in Zukunft auch mobilitätseingeschränkte Menschen, Touristen mit viel Gepäck oder Eltern mit Kinderwagen die Züge sicherer und bequemer benutzen“, so Franz Bauer, Vorstandsdirektor der ÖBB-Infrastruktur AG und ergänzt: „Die coronabedingten Herausforderungen der aktuellen Zeit wurden auch bei diesem Neu- und Ausbauprojekt spürbar. Wir mussten den Bauablauf an diese Rahmenbedingungen anpassen. Arbeiten, die trotz aller strikten Sicherheitsmaßnahmen durchzuführen waren, haben wir vorgezogen. Der Beginn der Hauptbauarbeiten wurde um einen Monat verschoben. Wenn alles nach Plan läuft, findet der Umbau Ende des Jahres seinen Abschluss.“

Erich Wahl, Bürgermeister von St. Georgen an der Gusen: „Es freut mich ganz besonders, dass die Haltestelle zeitgemäß modernisiert und vor allem barrierefrei gestaltet sein wird. Zeitgemäß heißt für mich als Bürgermeister auch, dass es ein barrierefreies öffentliches WC gibt, welches von der Gemeinde finanziert und erhalten wird. Außerdem wird durch einen Haltestreifen, für PKW zum Aus- und Einsteigen entlang der Landesstraße die Verkehrssicherheit deutlich erhöht. Aus meiner Sicht ein gut durchdachtes Konzept mit großer Nachhaltigkeit und eine echte Alternative zum Auto.“

Schienenersatzverkehr im Sommer 2020

Die ÖBB führen ihre Bahnhofsoffensive konsequent fort und modernisieren entlang der Summerauerstrecke parallel auch den Bahnhof Steyregg. Für einen effizienten Bauablauf ist deshalb eine Sperre der Bahnstrecke erforderlich. Für Kundinnen und Kunden wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen von 10. bis zum 28. August 2020 zwischen Linz und Pregarten und von 28. bis zum 31. August 2020 zwischen Linz und Rybnik eingerichtet. Aufgrund der Neuerrichtung des Randbahnsteiges kann von 31. August bis 13. September 2020 kein Zug in der Haltestelle St. Georgen a. d. Gusen halten. Die ÖBB bitten um Verständnis und ersuchen die Kundinnen und Kunden in dieser Zeit auf den 800 Meter entfernten Bahnhof St. Georgen a. d. Gusen auszuweichen.

Rückfragehinweis für Medien

Visualisierung Umbau ÖBB-Haltestelle in St. Georgen a. d. Gusen

Mag. Robert Mosser

Pressesprecher Salzburg

ÖBB-Holding AG
Weiserstraße 7
5020 Salzburg

Telefon +43 664 9603465

robert.mosser@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.