12.06.2020

Verdoppelung der PKW-Stellplätze für Öffi-Nutzer in Terfens-Weer

Die Arbeiten an der erweiterten Park+Ride-Anlage an der ÖBB-Haltestelle Terfens-Weer wurden zwar bereits im Juni 2019 abgeschlossen. Im Anschluss an die Neuerrichtung eines Funkmastens erfolgte kürzlich die endgültige Fertigstellung.

Bahnhöfe und Haltestellen sind der nachhaltige erste Eindruck für die Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Verkehrs. Als zentrale Drehscheibe sind sie eine der wichtigen Säulen zum bequemen Umstieg auf Bus und Bahn und damit auf eine nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität. Eine große Rolle spielen dabei attraktive Park+Ride-Anlagen für die Kundinnen und Kunden. An der ÖBB-Haltestelle in Terfens-Weer wurden im Mai die Arbeiten für die Erweiterung der Park+Ride-Anlage von früher 30 Stellplätzen auf insgesamt 61 PKW-Stellplätze, davon zwei Behindertenstellplätzen, sowie einer Ladesäule zum Laden von zwei E-Fahrzeugen, abgeschlossen. Die Projektpartner ÖBB, Land Tirol und die Gemeinde Terfens haben in die Erweiterung rund 495.000 Euro investiert.

ÖBB haben in Terfens-Weer noch viel vor

„Investitionen in die Bahninfrastruktur sind ein großer und wichtiger Jobmotor mit bedeutsamen Impulsen für die regionale Wirtschaft. Die ÖBB leisten damit auch einen wichtigen Beitrag für die Sicherung der Arbeitsplätze in der Region. Die getätigten Investitionen für die Erweiterung der Park+Ride-Anlage an der ÖBB-Haltestelle in Terfens-Weer kommen natürlich auch den Öffi-Nutzerinnen und –Nutzern zugute, denn die Anzahl der Stellplätze wurde für sie verdoppelt, ein Grund mehr, auf eine umweltfreundliche und nachhaltige Mobilität umzusteigen und so einen Beitrag zum Erreichen der Klimaziele in unserem Land zu leisten“, so Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe zum Start der Arbeiten. „Die Erweiterung der Park+Ride-Anlage ist ein erster Schritt der Modernisierung der Haltestelle Terfens-Weer. In einer zweiten Baustufe wird die Haltestelle durch eine Neugestaltung des Vorplatzes, der eine Neusituierung des Haltestellenzugangs, eine Haltestelle für den Dorfbus, Kurzpakrplätze und überdachte Flächen für Fahrräder und einspurige Fahrzeuge vorsieht, auf einen kundenfreundlichen, modernen Standard gebracht. Die Planungsleistungen dazu sind bereits im Laufen. Vorgesehen ist im Frühjahr des nächsten Jahres der Start der Projektumsetzung“, erläutert ÖBB-Infrastruktur Vorstand Silvia Angelo die Maßnahmen an der ÖBB-Haltestelle Terfens-Weer. Auch Bürgermeister Hubert Hußl freut sich über das erweiterte Angebot: „Dank attraktiver Tickets sowie dem Top-Angebot bei Zug und Bus ist die Zahl der Bürgerinnen und Bürger in unserer Gemeinde, die auf nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität setzen, in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass wir gemeinsam mit den ÖBB und dem Land Tirol die Erweiterung der Park+Ride-Anlage an der ÖBB-Haltestelle hier in Terfens-Weer realisieren konnten. Dank diesem attraktiven Angebot werden künftig noch mehr Menschen die Leistungen der Bahn in Anspruch nehmen.“

Die bisher umgesetzten Maßnahmen im Detail

Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten musste im Vorfeld für die Erweiterung der Park+Ride-Anlage ein Erdwall, er gleichzeitig als Lärmschutz der Wohnbebauung in diesem Bereich diente, abgetragen werden. Der Lärmschutz wurde durch eine Verlängerung der bestehenden Lärmschutzwand entlang des Bahnsteigs wiederhergestellt. Die Arbeiten für die Erweiterung der Park+Ride-Anlage in Terfens-Weer wurden im Juni 2019 abgeschlossen. Wegen der Errichtung eines neuen Zugfunkmastens konnten die finalen Arbeiten wie endgültige Verkehrsführung (Einbahnregelung) sowie die Anbringung der Bodenmarkierung erst im Mai abgeschlossen werden.

Rückfragehinweis für Medien

Park+Ride

Dr. Christoph Gasser-Mair

Pressesprecher Tirol, Vorarlberg

ÖBB-Holding AG
Südtiroler Platz 7
6020 Innsbruck

Telefon +43 664 8417208

Christoph.Gasser-Mair@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.