13.08.2020

ÖBB und Land Kärnten begrüßen den 4444. Fahrgast im „Freizeit- & Radsprinter Hohe Tauern“

Erfreuliche Zwischenbilanz des neuen Freizeit- und Radsprinters Hohe Tauern. Ein Monat nach dem Start wurde am Donnerstag bereits der 4444. Fahrgast in Villach begrüßt. Das Angebot läuft noch bis 13. September 2020.

Mit dem Zug zwischen Mallnitz und Villach entlang dem bekannten Möll- und Drau Radweg mit oder ohne Fahrrad unterwegs - Einladen, Losfahren und dort Ein- oder Aussteigen wo die Radtour oder Wanderung beginnt oder endet. Dieses Modell erfreut sich bereits wenige Wochen nach Einführung größter Beliebtheit. Reinhard Wallner, Regionalmanager ÖBB Personenverkehr Kärnten zieht eine erste positive Bilanz: „Trotz des noch nicht idealen Wetters schätzen Familien und sportlich aktive Menschen unser Angebot des Rad- und Freizeitsprinter Hohe Tauern. Die Rückmeldungen und vor allem die Interessenslage an unserem Produkt auch von Interessenträgern entlang der Radstrecken betätigen uns, dass wir mit dem Freizeit- & Radsprinter Hohe Tauern, das richtige Produkt zur richtigen Zeit platziert haben. Einheimische und Touristen haben das Angebot bisher gleichermaßen gut angenommen, das freut uns sehr.“

Die Züge verfügen über genügend Platzangebot für Fahrräder, sind unkompliziert zu benützen und dabei sehr kostengünstig. Als besonderes Highlight gilt der CARINTHIja Fahrradwagen, der anlässlich des Jubiläumsjahres 2020 von Schülern der Volksschule Lind ob Velden in Kooperation mit der Kindermalschule künstlerisch gestaltet wurde.

Besonders jetzt sind konjunkturbelebende Maßnahmen zur Bewältigung der negativen Auswirkungen von Corona entscheidend. Daher unterstützt auch Tourismus- und Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig die Ausweitung des Schienenverkehrsangebotes für den Kärntner Tourismus. „Mit den rund 150.000 Euro Investitionen haben wir ein regionsübergreifendes Freizeit- und Urlaubsangebot geschaffen, das den Radtourismus als eine unserer Stärken zusätzlich aufwertet. Die Erfolgsbilanz zeigt, dass wir damit am Puls der Zeit sind und mit der neuen touristischen Mobilität für Radfahrer den richtigen Weg eingeschlagen haben“, freut sich Schuschnig über die starke Annahme des erst kürzlich installierten Schienenverkehrsangebotes für eine moderne Radmobilität. „Zugleich wird mit dem „Freizeit- und Radsprinter Hohe Tauern“ auch ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet und ein hochwertiges und vor allem sicheres Erlebnisangebot im Kärntner Tourismus geschaffen“, so Schuschnig.

Angebot „Freizeit & Radsprinter“ im Detail

  • Villach – Mallnitz ab 9:07 und 13:10 Uhr
  • Mallnitz – Villach ab 10:25 und 14:25 Uhr
  • Zusätzlicher Ein-/Ausstiegshalt zwischen Villach und Mallnitz in Spittal/Millstättersee
  • Verkehrszeitraum von 30. Mai bis 13. September 2020
  • 223 Sitzplätze und bis zu 209 Fahrradstellplätze pro Zug
  • Garantierte Anschlüsse von allen Kärntner S-Bahnlinien in Villach
  • Nähere Informationen unter www.oebb.at

AKTIV - Ticket für Freizeit- & Radsprinter Hohe Tauern

Für den „Freizeit & Radsprinter“ kommt erstmals das Aktiv-Ticket - ein Ticketangebot der Kärntner Linien - zur Anwendung. Dieses wurde auf Basis des Freizeittickets gestaltet und ist nur in Kombination Reisender mit Fahrrad gültig. Der Fahrpreis für Erwachsene von 16 Euro und Kinder um 11 Euro für die Radbeförderung, wird in Form eines Kombitickets in den Ticketpreis integriert und ist auch in allen Nahverkehrszügen Zügen der S-Bahn Kärnten täglich nutzbar. „Damit ist eine noch höhere Flexibilität in der Nutzung der Zu- und Nachlaufstrecken im Schienennahverkehr für die Kunden möglich,“ ist Wallner überzeugt.

Rückfragehinweis für Medien

v.r.n.l.: Armin Egger (Land Kärnten); Frau und Herr Aigner - 4444. Fahrgast; Reinhard Wallner (ÖBB)

Herbert Hofer

Pressesprecher Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
10. Oktober Straße 20
9500 Villach

Telefon +43 664 9603235

herbert.hofer@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.