16.09.2020

S45: ÖBB sanieren Gleisanlagen zwischen Gersthof und Oberdöbling

1.000 Meter Schienen werden getauscht; Arbeiten dauern von 22. September bis 02. Oktober 2020; Nachtarbeiten: 22. bis 25.09. sowie 29.09. bis 02.10., 01:00 bis 05:00 Uhr

Wie Straßen brauchen auch Bahnstrecken ein regelmäßiges Service, damit Fahrgäste sicher und pünktlich unterwegs sein können. Daher führen die ÖBB auf der Strecke der S45 (Vorortelinie) im Bereich der Haltestellen Gersthof und Oberdöbling von 22. September bis 02. Oktober Instandhaltungsarbeiten an den Gleisanlagen durch. Um das Zugfahren leiser und sicherer zu gestalten, werden die durch den jahrelangen Betrieb abgenützten Schienen durch neue ersetzt – in Summe rund 1.000 Meter. Dadurch werden künftig Lärm und Vibrationen durch die Zugfahrten verringert und der Fahrkomfort verbessert. Um den laufenden Betrieb im Sinne der Fahrgäste so wenig wie möglich zu beeinflussen, finden die Arbeiten teilweise auch nachts statt. Konkret von 22. bis 25.09. sowie von 29.09. bis 02.10., jeweils von 01:00 bis 05:00 Uhr.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Die ÖBB sind bemüht, Lärmentwicklungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass diese aufgrund der durchzuführenden Arbeiten und des Einsatzes der dazu erforderlichen Maschinen nicht vermieden werden können. Wir bitten um Verständnis, dass derartige Instandhaltungsmaßnahmen in regelmäßigen Intervallen notwendig sind, um die erforderliche, sichere Gleislage und in weiterer Folge einen sicheren und pünktlichen Zugbetrieb gewährleisten zu können.

Rückfragehinweis für Medien

Gleisarbeiten

Mag. Daniel Pinka, MAS

Pressesprecher Schwerpunkt: Wien, Sicherheit

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Telefon +43 1 93000 32233

daniel.pinka@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.