02.10.2020

ÖBB, LTE und ELL errichten neues Servicezentrum im Großraum Wien

  

Die ÖBB-Technische Services GmbH (ÖBB TS), LTE Logistics & Transport Europe (LTE) und ELL European Locomotive Leasing (ELL) haben im Frühjahr 2020 mit der ETL Lokservice GmbH ein Joint Venture zur Errichtung und zum Betreiben eines Servicestützpunkts für Lokomotiven gegründet. Nur wenige Monate später nimmt die Kooperation der renommierten Unternehmen mit dem Spatenstich für die gemeinsame Werkstätte konkrete Formen an.

Servicezentrum im Herzen Europas

Der neue Stützpunkt liegt strategisch günstig am Schnittpunkt internationaler Schienengüterverkehrskorridore. Ab Anfang 2022 werden an diesem Standort moderne Lokomotiven instandgehalten. Die drei Partner bringen dabei unterschiedliche Kompetenzen ein: LTE und ELL ihre modernen Lokflotten, ÖBB TS das langjährige Knowhow als etablierter und professioneller Instandhalter von Schienenfahrzeugen.

„Nach Jahren der Planung und Überwindung vieler Hürden freuen wir uns über den reibungslosen Start der ersten Bauphase“, so Andreas Mandl und Michael Benda, CEO und CFO der LTE-group über den Startschuss der Bauarbeiten.

Sandra Gott-Karlbauer, Geschäftsführerin ÖBB TS: „Die Werkstätte in Gramatneusiedl ist ein weiterer wichtiger Puzzlestein hin zu einem umfassenden Servicenetz, mit dem wir Betrieb und Wartung der Lokomotiven optimal verknüpfen und so einen wichtigen Beitrag für nachhaltige Mobilität in unserem Land leisten.“

„Mit der neuen Werkstätte bieten wir unseren Kunden auf rund 1.000 m2 professionelle Wartung am modernsten Stand der Technik. Der strategisch günstige Standort garantiert zudem kurze Wege und damit höchste Verfügbarkeit der Lokomotiven“, so Christoph Katzensteiner, CEO ELL.

LTE Logistics & Transport Europe

Die LTE-Group zählt im 20. Jahr ihres Bestehens zu den großen privaten Schienenverkehrsunternehmen Europas und betreut das Netz mit neun Tochterunternehmen und zwei Schwesterfirmen in Zentral- und Osteuropa. Der Umsatz betrug 2019 rund 150 Mio. Euro, knapp 500 MitarbeiterInnen bewirtschaften 80 Triebfahrzeuge.

ELL European Locomotive Leasing

ELL ist ein junges, internationales Vermietungsunternehmen für Lokomotiven mit Headquarter in Wien und Büros in Deutschland. Der aktuelle Lokomotivenbestand umfasst 152 hochmoderne Siemens Vectron Lokomotiven für Güter-  und Personenverkehre in Europa.

Rückfragehinweis:

LTE Logistics & Transport Europe
Karin Juchem
Marketing & Public Relations
Telefon: +43 316 572020 246
karin.juchem@LTE-group.eu
www.LTE-group.eu

ELL European Locomotive Leasing
Gabriella Füzer B.A.
Assistenz der Geschäftsführung und Marketing
Telefon: +43 1 810 5429
g.fuezer@ell.co.at
www.ell.co.at

Rückfragehinweis für Medien

(v.l.n.r.) Christoph Katzensteiner (ELL), Andreas Mandl (LTE), Sandra Gott-Karlbauer (ÖBB-TS), Michael Benda (LTE) und Kai Brüggemann (ÖBB-TS)

Mag. Daniel Pinka, MAS

Pressesprecher Schwerpunkt: Wien, Sicherheit

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Telefon +43 1 93000 32233

daniel.pinka@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.