16.10.2020

ÖBB: Modernisierung der Haltestelle Mittewald abgeschlossen

Nach Abschluss des Umbaus steht den Bahnkundinnen und Bahnkunden eine moderne, barrierefreie Haltestelle mit Park & Ride- und Bike & Ride-Anlage zur Verfügung.

Der Ausbau der umweltfreundlichen Bahninfrastuktur in Osttirol ist wieder einen Schritt weiter. Nach rund einem halben Jahr Bauzeit ist die Modernisierung der Haltestelle Mittewald an der Drau abgeschlossen. Kernstück der Arbeiten war die Errichtung eines barrierefreien Bahnsteiges mit überdachtem Wartebereich. Damit können die Bahnkundinnen und Bahnkunden jetzt schwellenfrei in die Züge einsteigen. Außerdem wurde eine neue Park & Ride-Anlage mit 14 Stellplätzen, davon einer für mobilitätseingeschränkte Menschen, errichtet. Die neu überdachte Bike & Ride-Anlage für 12 Fahrräder und ein überdachter Moped-Abstellplatz für 5 Mopeds runden die Anlage ab.

LH-Stv. Ingrid Felipe: „Moderne barrierefreie Bahnhöfe sind gute Argumente für den Umstieg vom Auto auf den Bahnverkehr. Im Rahmen des großen „Osttirol Pakets“ treiben wir nach und nach diese Modernisierungen an Osttiroler Bahnhöfen voran. In Mittewald ist ein weiterer Mobilitätsmosaikstein gelungen, der noch mehr Menschen vom öffentlichen Verkehr überzeugen wird.“

Johann Waldauf, Bürgermeister von Anras: „Für die Gemeinde Anras, speziell für den Ortsteil Mittewald, ist die Haltestelle mit Park & Ride- und Bike & Ride-Anlage eine enorme Aufwertung. Nun ist es noch attraktiver, das Auto stehen zu lassen und mit der Bahn zu fahren. Immerhin gelangt man in unter 20 Minuten nach Lienz und die lästige Parkplatz-Suche in der Stadt fällt weg. Ein weiterer Öffi-Anreiz wurde vom Land Tirol mit den günstigen Konditionen der VVT-Jahrestickets bereits gesetzt.“

ÖBB-Infrastruktur AG Vorstandsdirektor Franz Bauer: „Mit dem Modernisierungsprogramm in Osttirol setzen wir im Pustertal einen wichtigen Impuls für eine umweltfreundlichere Mobilität für die Region. Gemeinsam mit unseren Partnern schaffen wir damit ein neues Angebot, welches das Umsteigen vom Auto auf den öffentlichen Verkehr noch einfacher und komfortabler macht.“

Rückfragehinweis für Medien

Hst. Mittewald

Mag. Rosanna Zernatto-Peschel, MAS

Pressesprecherin Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Telefon +43 1 93000 32233

rosanna.zernatto-peschel@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 477 Millionen Fahrgäste und 105 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2019 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von über zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit 41.904 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.