30.10.2020

ÖBB: Brücken-, Gleis- und Weichenbauarbeiten in Straßwalchen

Die Arbeiten an der Eisenbahnbrücke über die B1 in Straßwalchen gehen in die finale Phase. An den nächsten Wochenenden werden die Hilfsbrücken entfernt und neue Tragwerke eingeschoben. Gleichzeitig werden Gleis- und Weichenbauarbeiten im Bahnhof Straßwalchen durchgeführt. Einzelne Züge müssen im Bereich von Straßwalchen im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt werden. Die ÖBB bitten um Verständnis.

Die Modernisierung der Bahninfrastruktur im nördlichen Flachgau liegt gut im Zeitplan. Umfangreiche Arbeiten in Straßwalchen gehen ab dem kommenden Wochenende bereits in die finale Phase: Die Hilfsbrücken über die B1 werden ausgehoben und die neuen Tragwerke eingeschoben. Gleichzeitig wird im Bahnhof von Straßwalchen ein Gleis und eine Weiche erneuert. Damit können Synergieeffekte genutzt werden und die für die Brückenarbeiten notwendige Gleissperre effektiv genutzt werden. Die Arbeiten dauern bis zum 24. November. Um die Arbeiten so effizient wie möglich durchzuführen, wird auch während der Nachtstunden sowie an Sonn- und Feiertagen gearbeitet.

Züge werden vereinzelt im Schienenersatzverkehr geführt

Da im Abschnitt von Straßwalchen an einzelnen Tagen nur ein Streckengleis zur Verfügung steht, werden einzelne Nahverkehrszüge zwischen Oberhofen-Zell am Moos und Steindorf bei Straßwalchen bzw. Straßwalchen sowie zwischen Straßwalchen und Neumarkt-Köstendorf im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt. Zudem gibt es von 31. Oktober bis 3. November und von 7. Bis 8. November auch im Fernverkehr Fahrplanänderungen. Die Abfahrts- bzw. Ankunftszeit einiger RJ und RJX zwischen Salzburg und Wien weichen vom Jahresfahrplan ab. Die ÖBB ersuchen um Verständnis und bitten die Kundinnen und Kunden, sich vor Fahrtantritt im Internet unter www.oebb.at, mittels Scotty mobil oder telefonisch beim ÖBB Kundenservice unter 05-1717 über die gewünschte Verbindung zu informieren.

Weitere Einschränkungen durch Bauarbeiten

Unterführung Irrsdorfer Bachstraße/Finsterlochstraße: Bis 11. Dezember 2020 gesperrt. Die ÖBB ersuchen, die örtlichen Umleitungs-Hinweise zu beachten. In der Zeit von 30. Oktober bis 9. November wird auch während der Nachtstunden sowie an Sonn- und Feiertagen gearbeitet.
Brücke über die Wiener Straße (B1): Sperre der B1 von 30. Oktober (22:00 Uhr) bis 2. November 2020 (05:00 Uhr) sowie von 6. November (20:30 Uhr) bis 9. November 2020 (05:00 Uhr). Die ÖBB ersuchen, die örtliche Umleitung zu beachten. Zudem sind für die Asphaltierung weitere Sperrzeiten erforderlich. Diese sind wetterabhängig und werden vor Ort angekündigt. Die Arbeiten sind voraussichtlich am 18. Dezember 2020 abgeschlossen.

Die ÖBB sind bemüht, Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halben. Leider können ein Anstieg des Lärmpegels sowie Staub nicht gänzlich vermieden werden. Zudem werden zum Schutz der Arbeitenden an den Baustellen optische und akustische Warnsignale abgegeben. Die ÖBB bitten um Verständnis.

Bauarbeiten für sicheren und pünktlichen Bahnverkehr

Die ÖBB-Infrastruktur AG trägt mit den Erhaltungsarbeiten dazu bei, dass Züge weiterhin sicher und pünktlich am Schienennetz verkehren.