04.12.2020

ÖBB: Sperre der Tauernstrecke von Spittal-Millstättersee bis Schwarzach-St. Veit ab heute 17:00 Uhr

Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet; Bahnstrecke über Brenner bleibt vorerst geöffnet

Vor dem Hintergrund der aktuellen Wetterwarnungen und den prognostizierten extremen Schnee- und Regenmengen stellen die ÖBB den Zugbetrieb auf der Tauernstrecke zwischen Schwarzach-St. Veit und Spittal-Millstättersee mit heute 17:00 Uhr ein. Die Witterungsverhältnisse lassen in dieser Situation keinen planmäßigen Bahnbetrieb erwarten. Die Sperre gilt bis einschließlich 07.12.2020 Betriebsschluss. Betroffen sind alle Nah- und Fernverkehrsverbindungen sowie der Güterzugverkehr.

Heute fährt der Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Bischofshofen und Spittal-Millstättersee. Ab 5.12. wird für die Fernverkehrszüge ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ab Villach über Spittal-Millstättersee nach Bischofshofen fahren.

Ebenfalls gesperrt wird die Strecke von Lienz über Sillian nach San Candido-Innichen. Auch hier wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Strecke zwischen Spittal-Millstättersee und Lienz bleibt vorerst offen. Eine erneute Evaluierung erfolgt morgen.

Der Betrieb der Tauernschleuse wird ab 17:30 Uhr ebenfalls vorübergehend eingestellt. Ebenso der Nahverkehr nach Mallnitz.

Die Bahnstrecke über den Brenner bleibt vorerst geöffnet. Auf den Wintereinbruch ist man von Seiten der ÖBB so gut wie möglich vorbereitet und das ganze Wochenende mit tausenden Mitarbeitern im Einsatz.

Die ÖBB beobachten die Wettersituation sehr genau, es kann aber laufend zu entsprechenden Fahrplananpassungen und Verzögerungen kommen. Fahrgäste werden daher gebeten, sich vor Reiseantritt unter oebb.at, mittels Scotty mobil App oder telefonisch beim ÖBB-Kundenservice unter 05-1717 über ihre gewünschte Verbindung zu informieren. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die für ihre barrierefreie Reise Unterstützung benötigen, sollen vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice 05-1717 Kontakt aufnehmen.