11.12.2020

ÖBB: Fahrplananpassung auf der Kärntner Tauernstrecke und im Bahnhof Bad Gastein in Salzburg wegen Bauarbeiten

Während der Aufräum- und Hangsicherungsarbeiten nach dem Murenabgang zwischen Bad Gastein und Bad Hofgastein kommt es ab 13. Dezember 2020 bis zum voraussichtlichen Abschluss der Arbeiten am 22. Dezember 2020 zu Fahrplananpassungen auf der Tauernstrecke in Kärnten und dem Bahnhof Bad Gastein in Salzburg.

Die umfangreichen Hangsicherungsarbeiten der ÖBB nach dem Murenabgang am Sonntag zwischen Bad Gastein und Bad Hofgastein gehen aktuell zügig voran. Um den Reisenden fixe Abfahrts- und Ankunftszeiten bieten zu können und damit unnötige Wartezeiten am Bahnhof zu ersparen, ändern die ÖBB in Bad Gastein bzw. auf der Tauernstrecke in Kärnten den Fahrplan bis zum voraussichtlichen Abschluss der Arbeiten am 22. Dezember 2020. Fernverkehrszüge Richtung Kärnten fahren ab Bad Gastein zehn Minuten später als im Regelfahrplan. Aus Kärnten kommende Fernverkehrszüge fahren bereits ab Klagenfurt zehn Minuten früher als im Regelfahrplan. Der Bus für den Schienenersatzverkehr fährt in Bad Gastein Richtung Bad Hofgastein ebenfalls zehn Minuten früher Richtung Bad Hofgastein als im Regelfahrplan. Ab Bad Hofgastein gilt Richtung Salzburg der Jahresfahrplan. Die Autoschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz verkehrt planmäßig.

Informationen zum Abweichungsfahrplan

Fahrgäste können sich vorab unter oebb.at, mittels Scotty mobil App oder telefonisch beim ÖBB-Kundenservice unter 05-1717 über ihre gewünschte Verbindung informieren. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die für ihre barrierefreie Reise Unterstützung benötigen, werden darum gebeten, vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice 05-1717 Kontakt aufzunehmen.