13.01.2021

ÖBB: Haltestelle Allerheiligen-Mürzhofen modernisiert

Neuer Zugangsbereich und erweiterte Park & Ride- und Bike & Ride-Anlage bringen den Fahrgästen noch mehr Komfort

Die ÖBB-Infrastruktur AG modernisiert laufend das Streckennetz sowie Bahnhöfe und Haltestellen in ganz Österreich. Oberstes Ziel ist es dabei, für die Fahrgäste noch mehr Sicherheit und Komfort zu bieten. In Kindberg ist jetzt die Modernisierung der Haltestelle Allerheiligen-Mürzhofen nach rund vier Monaten Bauzeit abgeschlossen worden. Die Zugangsbereiche zu den Bahnsteigen wurden komplett umgestaltet, über zwei neue Rampen gelangt man komfortabel zu den Bahnsteigen.

Die Park & Ride-Anlage wurde neu gestaltet und auf 25 PKW-Stellplätze erweitert, davon sind je 1 Platz für Familien und für mobilitätseingeschränkte Menschen reserviert. Die neue überdachte Bike & Ride-Anlage bietet 41 Fahrrädern Platz, man kann jetzt auf beiden Seiten der Haltestelle Räder abstellen. 7 überdachte Stellplätze für Motorräder stehen ebenfalls zur Verfügung. Die Kosten für die Modernisierung betragen rund 2,1 Millionen Euro, davon trägt das Land Steiermark rund 480.000 Euro. Die Stadtgemeinde Kindberg übernimmt wie bisher Pflege und Winterdienst der Park & Ride- und Bike & Ride-Anlage.

Aufgrund von Lieferverzögerungen müssen letzte Montagearbeiten an den Sitzgelegenheiten und Fahrzeiten-Monitoren im Laufe der nächsten Wochen durchgeführt werden.

Franz Bauer, Vorstandsdirektor ÖBB-Infrastruktur AG: „Als moderner Mobilitätsanbieter investieren wir in den Ausbau von Park & Ride- bzw. Bike & Ride-Anlagen, um damit eine optimale Schnittstelle zwischen Individual- und öffentlichem Verkehr anzubieten. Gemeinsam mit unseren Partnern erreichen wir damit, dass das Umsteigen auf die umweltfreundliche Bahn noch einfacher und komfortabler wird.“

Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang: „Es freut mich sehr, dass durch die Modernisierung hier in Kindberg an der Haltestelle Allerheiligen-Mürzhofen der Umstieg von der Straße auf die Bahn noch einfacher geworden ist. Ich bin davon überzeugt, dass durch diese moderne Anlage noch mehr Menschen dazu bewegt werden, die umweltfreundliche, sichere und stressfreie Bahn zu benutzen. Optimale Umstiegsmöglichkeiten vom Individual- auf den Öffentlichen Verkehr stellen auch eine spürbare Aufwertung unserer S-Bahn-Linien dar."

Bürgermeister Christian Sander: „Ich als Bürgermeister freue mich, dass durch den Ausbau mit zwei schwellenfreien Rampen die Haltestelle Allerheiligen-Mürzhofen viel besser für alle Fahrgäste erreichbar ist. Außerdem stehen jetzt mehr Parkmöglichkeiten für Räder, Mopeds und Autos zur Verfügung. Ich wünsche Ihnen entspanntes Reisen und ein gesundes Jahr 2021!“

Rückfragehinweis für Medien

Mag.a Rosanna Zernatto-Peschel, MAS

Pressesprecherin Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Telefon +43 1 93000 32233

rosanna.zernatto-peschel@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.