25.02.2021

ÖBB: Erneuerung der Eisenbahnbrücke Lastenstraße in Wien Atzgersdorf

27. und 28. März sowie 03. bis 06. April: Entfall der Halte in Wien Atzgersdorf; Ersatzbeförderung durch die Autobuslinie 66A zwischen Wien Liesing und Wien Atzgersdorf in beide Fahrtrichtungen

Seit 1913 leistet die Eisenbahnbrücke zwischen der Haltestelle Wien Atzgersdorf und Güterbahnhof Wien Liesing gute Dienste. Wie Straßen brauchen aber auch Bahnanlagen ein regelmäßiges Service, damit die Züge sicher und pünktlich unterwegs sein können. Deshalb wird die über 100 Jahre alte genietete Stahlträgerkonstruktion in Beton über der Lastenstraße-Gatterederstraße saniert und gleichzeitig für den geplanten 4-gleisigen Südbahnausbau vorbereitet. Bis zu 30 Personen werden auf der Baustelle beschäftigt sein. Investiert werden rund 4,3 Mio. Euro.

Der Streckenabschnitt Eisenbahnbrücke Lastenstraße gehört zu den am stärksten befahrenen in ganz Österreich. Die Strecke verläuft 3-gleisig über die Brücke, inklusive einer Weiche zum Frachtenbahnhof Liesing. Deswegen und weil die Brücke im laufenden Betrieb saniert wird, ist der Einbau von 3 Hilfsbrücken notwendig.

Am 27. und 28. März, von 09:00 bis 17:00 Uhr, sowie von 03. April, ab 16:00 Uhr, bis 05. April, 17:00 Uhr, wird die Haltestelle Wien Atzgersdorf nicht angefahren. Zwischen Wien Liesing und Wien Atzgersdorf wird eine Ersatzbeförderung durch die Autobuslinie 66A angeboten. Für den Straßenverkehr kommt es in folgenden Zeiträumen zu einer Sperre der Unterführung: 02. April, 20:00 Uhr, bis 06. April, 04:00 Uhr, sowie von 09. April, 20:00 Uhr, bis 12. April, 04:00 Uhr. Die Sperre wird selbstverständlich vor Ort entsprechend beschildert sein.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Die Vorarbeiten starten noch im Februar. Die Baumaßnahmen laufen auch nachts, um den Zugverkehr im Sinne der zahlreichen Reisenden tagsüber aufrecht zu erhalten. Die Arbeiten beinhalten in den Nächten von 06. bis 09. März sowie am 27. und 28. März auch lärmintensive Rammarbeiten.

Vom 03. bis 06. April und 09. bis 12. April erfolgt durchgehend der Einbau der Hilfsbrücken. Hier ist rund um die Uhr mit erhöhter Lärm- und Staubbelastung zu rechnen. Wir versuchen, die Unannehmlichkeiten für Sie als AnrainerIn so gering wie möglich zu halten.

Die Hauptarbeiten finden ab 02. April durchgehend bis 17. Dezember 2021 statt. In diesem Zeitraum ist die Unterführung nur einspurig in beide Richtungen befahrbar.

Rückfragehinweis für Medien

Mag. Daniel Pinka, MAS

Pressesprecher Schwerpunkt: Wien, Sicherheit

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Telefon +43 1 93000 32233

daniel.pinka@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.