05.03.2021

ÖBB erneuern Oberleitung zwischen Stans und Vomperbach

Von 10. bis zum 15. März 2021 wird die Oberleitung im Abschnitt zwischen Stans und Vomperbach erneuert. Von 14. auf 15. März 2021 wird auch während der Nachtstunden gearbeitet. Die ÖBB bitten um Verständnis, dass es durch Mastfundierungsarbeiten und Leitungsarbeiten zu einem deutlichen Anstieg des Lärmpegels und zu Staubbelastungen kommt.

Damit die Züge umweltfreundlich über die Schienen rollen können, brauchen auch Bahnstrecken immer wieder in regelmäßigen Abständen ein Service ihrer Anlagen. Zudem hat die ÖBB-Infrastruktur AG auch die gesetzliche Verpflichtung, das Schienennetz in einer entsprechenden Qualität für einen sicheren, pünktlichen und komfortablen Zugverkehr bereit zu stellen. Dafür sind in regelmäßigen Abständen umfangreiche Bau- und Instandhaltungsarbeiten erforderlich. So auch im Tiroler Unterland auf dem Abschnitt zwischen Stans und Vomperbach, wo Mitte März die Oberleitungsanlagen erneuert werden, um den Zügen auch künftig einen zuverlässigen, sicheren und effizienten Betrieb zu gewährleisten. Die ÖBB sind bei den Arbeiten bemüht, die Auswirkungen für die Fahrgäste und Anrainerinnen bzw. Anrainer so gering wie möglich zu halten. Bei der Umsetzung mancher Arbeiten sind jedoch ein deutlicher Anstieg des Lärmpegels sowie Staubemissionen unvermeidbar. Die Maßnahmen, die im Abschnitt zwischen dem Bahnhof Schwaz und dem Stanser Tunnel umgesetzt werden, sind notwendig um einen sicheren und qualitätsvollen Eisenbahnbetrieb auch in Zukunft gewährleisten zu können. Die Anlagen sind in ein entsprechendes Alter gekommen und eine Erneuerung ist daher notwendig.

Die Arbeiten im Detail

Die ÖBB sind bemüht, die Beeinträchtigungen, sowohl für Anrainerinnen und Anrainer, als auch für Kundinnen und Kunden so gering wie möglich zu halten. Dennoch muss, insbesondere in der Zeit von Mittwoch, 10. März 2021, bis Samstag, 13. März 2021, im Abschnitt zwischen dem Bahnhof Schwaz und dem Stansertunnel, jeweils in der Zeit von 07:00 und 17:30 Uhr, aufgrund der notwendigen Mastfundierungsarbeiten mit einem deutlichen Anstieg des Lärmpegels sowie mit Staubbelastungen gerechnet werden. Dabei werden die Köcher (also die „Halterungen im Boden“) für die neuen Oberleitungsmasten im gesamten Streckenabschnitt gerammt. Anschließend werden mit dem Maststellgerät die neuen Oberleitungsmasten in die Köcher gestellt. Zudem sind auch wichtige Arbeiten an der Fahrleitung erforderlich. Diese finden von in den Nachtstunden von 14. auf 15. März 2021, westlich des Bahnhofes Schwaz statt. Diese Arbeiten sind mit einer wesentlich geringeren Lärmbelastung verbunden. Alle erforderlichen Auflagen werden bei der Umsetzung der Arbeiten selbstverständlich eingehalten. Im Vorfeld wurden auch die betreffenden Gemeinden darüber informiert. Die ÖBB wissen jedoch auch, dass diese Arbeiten lärmintensiv sind und bitten die Anrainerinnen und Anrainer dafür um Verständnis.

Rückfragehinweis für Medien

Von 10. bis zum 15. März 2021 erneuern die ÖBB die Oberleitung zwischen Stans und Vomperbach

Dr. Christoph Gasser-Mair

Pressesprecher Tirol, Vorarlberg

ÖBB-Holding AG
Südtiroler Platz 7
6020 Innsbruck

Telefon +43 664 8417208

Christoph.Gasser-Mair@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.