06.04.2021

ÖBB: Baumaßnahmen an der Bahnstation Bad Goisern gehen in die nächste Runde

Arbeiten am Vorplatz der Bahnstation beginnen Anfang April; Ersatzbepflanzung auf der P&R-Anlage; Schienenersatzverkehr zwischen Steeg-Gosau und Bad Ischl

Eine moderne Infrastruktur der Bahn trägt wesentlich zum Komfort von Reisenden bei. Die ÖBB investieren daher laufend in die Modernisierung von Bahnhöfen und Gleisanlagen. Aktuell wird die Bahnstation in Bad Goisern im Zuge der Modernisierung der Salzkammergutbahn umgebaut und erhält neben barrierefreien Einstiegsmöglichkeiten und einem modernen Fahrgast-Informationssystem auch einen neuen Vorplatz sowie zusätzliche Parkmöglichkeiten für Fahrräder, Zweiräder und Autos. Die Bauarbeiten laufen seit 1. März 2021 und werden am 28. Mai 2021 abgeschlossen sein. Für den Zeitraum von 15. April bis 28. April wird ein Schienenersatzverkehr zwischen Steeg-Gosau und Bad Ischl eingerichtet.

Arbeiten am Bahnsteig und an den Gleisen

Die Bauarbeiten in Bad Goisern schreiten zügig voran. In der Bauphase seit 1. April wurden die bisherigen Bahnsteige abgetragen. Zukünftig bietet ein erhöhter Bahnsteig barrierefreie Einstiegsmöglichkeiten. Weiters wurden die Stabilisierungs- und Unterbauarbeiten für das neu zu verlegende Gleis 1 durchgeführt und ein Technikraum für das neue elektronische Stellwerk aufgebaut.

Arbeiten am Vorplatz beginnen im April; Ersatzpflanzung für Baumbestand ist geplant

Auch der Vorplatz wird neugestaltet und es entsteht eine neue Park&Ride-Anlage mit insgesamt 75 neuen Parkplätzen, einer überdachten Fahrradabstellanlage und neun Moped-Abstellplätzen. Leider mussten im Zuge der Bauarbeiten einige der Bäume vom Vorplatz entfernt werden. Eine Baumuntersuchung von Sachverständigen hat ergeben, dass das Wurzelwerk der Bäume der Beeinträchtigung durch die Grabungen nicht langfristig standgehalten hätte. Sie wären dadurch umsturzgefährdet gewesen. Deshalb mussten sie zur Sicherheit aller, die die Anlagen benutzen, vorsorglich von einem lokal ansässigen Fachunternehmen entfernt werden. Die ÖBB bedauern sehr, dass der Baumbestand nicht erhalten werden konnte und werden auf den neuen P&R-Anlage im Zuge der Bauarbeiten eine Ersatzpflanzung vornehmen.

Schienenersatzverkehr und Fahrplanabweichungen während der Bauarbeiten

Von 15. April 05:40 Uhr (nach Zug 3405) bis 28. April wird der Streckenabschnitt zwischen Steeg-Gosau und Bad Ischl für den Zugverkehr gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.

Bereits seit 29. März und noch bis 21. Mai 2021 besteht keine Zufahrts- und Parkmöglichkeit am Bahnhof. Von 29. März bis 14. April und von 29. April bis 21. Mai entfällt der Zughalt in Bad Goisern aufgrund der Bauarbeiten. Zwischen den Bushaltestellen Bad Goisern Marktplatz und Steeg-Gosau Bahnhof Vorplatz wird ein Bus-Shuttleverkehr eingerichtet.

Reisende werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über oebb.at, Scotty mobil oder telefonisch beim Kundenservice unter 05-1717 über Abfahrtszeiten zu informieren. Die ÖBB bitten um Verständnis, dass es im Zuge der Bauarbeiten zu Lärm- und Staubentwicklung kommen kann.

Rückfragehinweis für Medien

Mag. Robert Mosser

Pressesprecher Salzburg

ÖBB-Holding AG
Weiserstraße 7
5020 Salzburg

Telefon +43 664 9603465

robert.mosser@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.