20.05.2021

ÖBB sanieren Gleisunterbau der Verbindungsbahn

Fußgänger und Fahrradfahrer können Übergänge tagsüber nutzen; Sperre der Eisenbahnkreuzungen von 30.05. bis 04.06.2021: Auhofstraße, Veitingergasse, Jagdschlossgasse

 

Wie Straßen brauchen auch Bahnstrecken ein regelmäßiges Service, damit die Fahrgäste sicher und pünktlich unterwegs sind. Deshalb sanieren die ÖBB im Bereich der Auhofstraße, Veitingergasse und der Jagdschlossgasse den Unterbau der Gleisanlagen. Dafür ist es notwendig die dortigen Eisenbahnkreuzungen im Zeitraum von 30.05. bis 04.06.2021 zu sperren. Für Fußgänger und Fahrradfahrer wird jeweils ein Holzsteg errichtet, der ein Queren der Bahngleise ermöglicht.

Service für ruhigeren Zugverkehr

Die Schotterbettverdichtung wird vollautomatisch durch einen 100 Meter langen Arbeitszug erledigt, der mit rund 20 Mitarbeitern besetzt ist. Durch den Einsatz modernster Maschinen wird es möglich sein, die Arbeiten auf dem 800 Meter langen Streckenabschnitt in nur wenigen Tagen abzuschließen. Am Ende des Einsatzes liegt das Gleis dann wieder millimetergenau in seiner richtigen Lage und einer ruhigen Fahrt mit der Verbindungsbahn steht nichts mehr im Weg.

ÖBB ersuchen um Verständnis

Die ÖBB stellen sicher, dass die Unannehmlichkeiten für die Anrainerinnen und Anrainer so gering wie möglich gehalten werden. Während der Arbeiten kann es jedoch aufgrund des Einsatzes der Gleisbaumaschinen – auch nachts – zu Lärmentwicklung kommen. Um einen sicheren Bahnbetrieb zu gewährleisten, sind derartige Instandhaltungsmaßnahmen in regelmäßigen Intervallen notwendig.

Rückfragehinweis für Medien

Mag. Daniel Pinka, MAS

Pressesprecher Schwerpunkt: Wien, Sicherheit

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Telefon +43 1 93000 32233

daniel.pinka@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.