14.07.2021

Letzte Chance für eine Lehrstelle bei den ÖBB in Salzburg

Die ÖBB stehen vor einem großen Generationenwechsel: In den nächsten fünf Jahren verlässt knapp die Hälfte der Mitarbeiter:innen das Unternehmen. Im Gegenzug dazu werden jährlich rund 2.500 bis 3.000 neue Kolleg:innen aufgenommen. Dabei setzen die ÖBB stark auf die eigene Lehrlingsausbildung. In Salzburg gibt es nur mehr wenige Plätze für Interessierte, die eine Lehrlingsausbildung bei den ÖBB beginnen wollen.

Die Suche nach Lehrlingen für das neue Lehrjahr mit Start im September ist weitgehend abgeschlossen und fast alle Ausbildungsplätze sind vergeben. Einige wenige der begehrten ÖBB-Lehrstellen gibt es aber noch. So sind etwa in der ÖBB-Lehrwerkstätte Salzburg noch einige wenige Lehrplätze für die Richtungen Elektrotechnik – Anlagen- und Betriebstechnik, Mechatronik – Automatisierungstechnik und Gleisbautechnik verfügbar. Wer also noch keine Lehrstelle hat, sollte sich gleich auf nasicher.at informieren und schnell bewerben.

Lehre mit Zukunft

Jugendliche, die eine Lehre bei den ÖBB beginnen, bekommen eine interessante und hochwertige Ausbildung, die sie bestens für die Herausforderungen im Berufsleben vorbereitet. Zudem bieten die ÖBB faires Gehalt, eine ausgewogene Work-Life-Balance und 5.000 km Freifahrt durch ganz Österreich. Darüber hinaus wird auch die Lehre und Matura unterstützt, womit die Tür zu Universitäten und Fachhochschulen offensteht.

Rückfragehinweis für Medien

Mag. Robert Mosser

Pressesprecher Salzburg

ÖBB-Holding AG
Weiserstraße 7
5020 Salzburg

Telefon +43 664 9603465

robert.mosser@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.