02.08.2021

ÖBB: Neue Park&Ride Anlage am Bahnhof Rohr-Bad Hall eröffnet

Abschluss der Bauarbeiten nach rund fünf Monaten Bauzeit; 95 modernisierte Stellplätze für umweltbewusste Reisende; Moderne Rad- und Moped Stellplätze auf der Bike&Ride Anlage

Nach einer rund fünf monatigen Bauzeit wurde die Park & Ride Anlage am Bahnhof Rohr-Bad Hall am vergangenen Freitag fertiggestellt und an die Gemeinde Rohr im Kremstal übergeben. Sie steht Reisenden ab sofort zur Verfügung und soll mit modernen Stellplätzen für Pkw, Mopeds und Fahrräder in Zukunft den Umstieg auf die klimafreundliche Bahn noch einfacher machen. Die Hälfte der Baukosten tragen die ÖBB und je ein Viertel die Projektpartner Land Oberösterreich und die Gemeinde Rohr im Kremstal.

Moderne Stellplätze machen den Umstieg einfach

Reisende, die die erste und letzte Meile zum und vom Bahnhof mit dem eigenen Pkw oder Zweirad zurücklegen, haben am Bahnhof Rohr-Bad Hall ab sofort noch mehr Stellplätze zur Verfügung. „Nachdem im Herbst 2020 bereits 160 Pkw Stellplätze neu errichtet wurden, wurde die bestehende Park&Ride Anlage in einer rund fünfmonatigen Bauzeit so umgestaltet, dass nun 95 moderne Pkw-Abstellplätze zur Verfügung stehen. Sie sind ein essentieller Teil einer nahtlosen, bequemen und attraktiven Mobilitätskette im öffentlichen Verkehr in Oberösterreich“, so Silvia Angelo, Vorstandsdirektorin der ÖBB-Infrastruktur AG. Günther Steinkellner, Landesrat für Infrastruktur, ergänzt: „Die einfache Verknüpfbarkeit unterschiedlicher Mobilitätsformen ist sehr wichtig um die heutigen Mobilitätsbedürfnisse abdecken zu können. Park&Ride-Anlagen haben hier eine wesentliche Verbindungsfunktion und ich freue mich, dass wir hier das Angebot weiter ausbauen konnten.“

Mit dem Rad zur Bahn

Bereits im April wurde am Bahnhof Rohr/Bad Hall die Bike&Ride-Anlage eröffnet. Sie bietet jenen Kund:innen, die besonders klimafreundlich mit dem Rad zum Bahnhof kommen, 40 moderne Stellplätze. Auch für Mopeds bzw. Motorräder sind acht Stellplätze vorhanden.

Für Ulrich Flotzinger, Bürgermeister der Gemeinde Rohr im Kremstal, sind die neuen Stellplätze ein wichtiger Schritt in eine klimafreundliche Zukunft: „Pendler:innen haben nun, egal womit sie zum Bahnhof kommen, ausreichend moderne Stellplätze zur Verfügung und können ganz einfach und umweltbewusst auf die Bahn umsteigen“. Die Parkplätze stehen ab sofort allen Reisenden mit gültigem Fahrausweis kostenfrei und rund um die Uhr zur Verfügung.

Rückfragehinweis für Medien

Mag. Robert Mosser

Pressesprecher Salzburg

ÖBB-Holding AG
Weiserstraße 7
5020 Salzburg

Telefon +43 664 9603465

robert.mosser@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.