14.09.2021

ÖBB: Arbeiten für moderne Bahninfrastruktur zwischen Salzburg Aigen und Hallein

Die ÖBB investieren konsequent in die Bahninfrastruktur in Salzburg. 2021 werden rund 160 Millionen Euro für Projekte im Bundesland aufgewendet. Um weiterhin höchste Betriebsqualität sichern zu können, werden zwischen 17.09. und 04.10.2021 umfangreiche Modernisierungsarbeiten im Streckenabschnitt zwischen Salzburg Aigen und Hallein durchgeführt. Der Betrieb in diesem Abschnitt muss während der Arbeiten auf nur einem der beiden Streckengleis abgewickelt werden. Einzelne S-Bahn-Züge müssen deshalb im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt werden.

Die Erneuerung und Modernisierung der Bahninfrastruktur in Salzburg schreitet zügig voran. Nach der Erneuerung der Station in Elsbethen werden nun zwischen 17.09. um 21:00 Uhr und 04.10.2021 um 04:00 Uhr umfangreiche Arbeiten an den Gleisen und Weichen der Tauernstrecke im Bereich zwischen Salzburg Aigen und Hallein durchgeführt. Dabei werden mit Spezialmaschinen vier Weichen und 600 Meter Gleis erneuert. Insgesamt werden dabei 1200 Meter Schienen, 1000 Stück Betonschwellen, 3800 Tonnen Gleisschotter und rund 1000 Tonnen Tragschichtmaterial verbaut. Damit ist die moderne Betriebsführung und hohe Qualität des Bahnverkehrs in Salzburg weiter gewährleistet. Die Arbeiten finden Großteils rund um die Uhr statt, um diese schnell abschließen zu können.

Weichenerneuerung mit schwerem Gerät

Der Aus- und Einbau der vier Weichen erfolgt mit schwerem Gerät. Die Weichen werden im Werk produziert und aufgrund ihrer Ausmaße mit einem Spezialwaggon stehend zur Baustelle transportiert. Dort steht ein spezieller Weichenkran bereit, der sie millimetergenau an die richtige Position hebt.

Während Bauarbeiten steht nur ein Gleis zur Verfügung

Während der Bauarbeiten muss der gesamte Personen- und Güterverkehr auf der Tauernstrecke im Abschnitt zwischen Salzburg-Aigen und Hallein auf einem Streckengleis geführt werden. Durch die Engstelle müssen alle Züge durchgeschleust werden. Aufgrund dieser Einschränkung der Infrastruktur müssen einzelne S-Bahn-Züge zwischen Aigen und Hallein im Schienenersatz mit Bussen geführt werden.

Informationen zu Zugverbindungen

Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über ihre gewünschte Verbindung zu informieren. Informationen zu den Verbindungen gibt es im Internet unter oebb.at, mit der ÖBB-App oder telefonisch beim Kundenservice der ÖBB unter 05 – 17 17. Details finden Sie auch hier.

Rückfragehinweis für Medien

Mag. Robert Mosser

Pressesprecher Salzburg

ÖBB-Holding AG
Weiserstraße 7
5020 Salzburg

Telefon +43 664 9603465

robert.mosser@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.