30.09.2021

ÖBB: Neues ÖBB-Parkdeck Jenbach geht offiziell in Betrieb

Für die Reisenden am Bahnhof Jenbach hat heute ein neues Zeitalter begonnen: Ab sofort steht das neue Parkdeck für die Kund:innen des öffentlichen Verkehrs, mit 450 überdachten PKW-Stellflächen und insgesamt 226 überdachten Fahrrad-Abstellplätzen, zur Verfügung.

Bahnfahren liegt voll im Trend. Immer mehr Menschen in Tirol entscheiden sich daher für diese Form der Mobilität und steigen auf die umweltfreundliche Bahn um. Damit machen sie Tirol ganz klar zum „Bahnland“. Bahnhöfe spielen dabei eine wichtige Rolle, denn sie sind der nachhaltige erste Eindruck für die Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Verkehrs. Ab sofort ist der Umstieg auf die umweltfreundliche Bahn noch einfacher und angenehmer. Nach 18 Monaten Bauzeit haben heute ÖBB Geschäftsbereichsleiter Hubert Hager, Landeshauptmann Stellvertreterin Ingrid Felipe und Bürgermeister Dietmar Wallner gemeinsam das neue Parkdeck am Bahnhof Jenbach eröffnet. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt rund 11,5 Millionen Euro.

Großzügig dimensioniertes Parkdeck für die Bahnkund:innen

Den Kund:innen des öffentlichen Verkehrs stehen 450 überdachte PKW-Abstellplätze zur Verfügung. Für E-Fahrzeuge sind 4 Stellflächen mit Ladeinfrastruktur vorhanden. Zudem befinden sich 155 Fahrradabstellplätze direkt im Parkdeck und 71 Fahrradabstellplätze in der überdachten Außenanlage des Areals, wo auch 19 Stellflächen für einspurige Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Nach Wiederaufnahme des Betriebes können künftig auch Kund:innen der Achenseebahn die Parkplätze nutzen. Das neue Parkdeck gliedert sich in insgesamt sechs Ebenen. Dank einem Personenlift sind alle Bereiche barrierefrei zugänglich. Eigene Stellflächen für Familien, mobilitätseingeschränkte Personen und E-Fahrzeuge stehen ebenfalls zur Verfügung und entsprechen den jeweiligen Nutzungserfordernissen.

Beispielgebende Fahrradabstellanlage und Begrünung

Auch für Radfahrer:innen bedeutet das neue Parkdeck eine deutliche Qualitätsverbesserung am Bahnhof. Direkt im Parkhaus finden 155 Fahrräder einen witterungsgeschützten Stellplatz. Weitere 71 überdachte Fahrradparkflächen finden sich direkt an der Bahnhofstraße. Vorbereitet ist weiters der Einbau von 15 Fahrradboxen, in denen zukünftig auch hochwertige Räder sicher am Bahnhof verwahrt werden können. Mit dem Angebot setzt das Projekt neue Maßstäbe für die umweltfreundliche Fahrradmobilität am Bahnhof. Im Bereich der Außenanlage befinden sich zudem 19 Stellflächen für einspurige Fahrzeuge. Das Dach- und die Außenflächen werden mit heimischen standorttypischen Pflanzen bepflanzt. Das Grün unterstützt somit künftig wirksam das Wohlbefinden der Menschen im Bahnhofsbereich.

Neue Zufahrtssituation und Verkehrsberuhigung

Mit der Eröffnung des neuen Parkdecks stehen die für die Bauzeit eingerichteten Ersatzparkflächen am Rotholzerweg ab sofort nicht mehr zur Verfügung. Bahnreisende werden ersucht, nur mehr das Parkdeck über die Bahnhofstraße anzufahren. Ab der Einfahrt zum Parkhaus ist die Bahnhofstraße in Jenbach als Begegnungszone ausgestaltet. Dies ermöglicht eine sichere Zu- und Abfahrt der zu parkenden PKW. Und auch Personen am Weg zu den Zügen können gefahrlos die Bahnhofstraße queren. Durch die Verkehrsberuhigung erfährt das gesamte Bahnhofsareal in Jenbach eine massive Aufwertung.

Bewirtschaftung der Stellflächen

ÖBB und Marktgemeinde Jenbach möchten das hohe Qualitätsniveau der Parkmöglichkeiten am Bahnhof Jenbach langfristig sichern. Daher ist nach einer Startphase ab Anfang 2021 die Bewirtschaftung der P+R PKW-Stellflächen vorgesehen. Kund:innen mit Zeitfahrkarten für den öffentlichen Verkehr können über die Marktgemeinde Jenbach den Bedarf an einer vergünstigten Parkberechtigung im neuen Parkdeck vorab anmelden. Auch eine Onlineregistrierung ist möglich. Ebenso können Personen das Parkdeck am Bahnhof Jenbach nutzen, die nur gelegentlich mit der Bahn reisen. Der Scan der Bahntickets sowie die Bezahlung der Stellplatzgebühr erfolgen bequem vom Fahrzeug aus im Ausfahrtsbereich des Parkdecks. Die Zu- und Abfahrt ist schrankenlos, die Gebühr wird auf Basis einer Videoerkennung der Fahrzeugkennzeichen errechnet. Die Parkgebühr dient zur Deckung der Betriebs- und Erhaltungskosten wie zum Beispiel Reinigung, Beleuchtung oder Wartung von technischen Anlagen.

Dass das neue Parkdeck am Bahnhof Jenbach einen absoluten Mehrwert für Jenbach sowie für alle beteiligten Gemeinden darstellt, waren sich alle Beteiligten unisono einig:

Geschäftsbereichsleiter Hubert Hager, ÖBB-Infrastruktur AG: „Mit dem neuen Parkdeck Jenbach ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Mobilitätswende geschafft: 450 PKW- und insgesamt 226 Fahrrad-Stellflächen ermöglichen einen einfachen Umstieg auf die Bahn. Durch umsichtige Planung und sorgfältige Bauausführung wird die Anlage höchsten Qualitätsansprüchen gerecht.“

Landeshauptmann Stellvertreterin Ingrid Felipe, Land Tirol: „Das Land Tirol bietet ein attraktives Angebot im öffentlichen Personennahverkehr. Funktionierende Schnittstellen zu anderen Verkehrsträgern sorgen dafür, dass noch mehr Menschen die umweltfreundliche Bahn benutzen. Das neue Parkdeck in Jenbach ist ein Vorzeigeprojekt für die gelungene Zusammenarbeit von Land und Gemeinden und ein weiterer wichtiger Beitrag zur Mobilitätswende im Sinne unseres Klimas.“

Bürgermeister Dietmar Wallner, Marktgemeinde Jenbach: „Durch das neue Parkdeck in der Marktgemeinde Jenbach wird das Bahnhofsareal enorm aufgewertet. Bahnbenutzer finden ausreichend Parkplätze, um entspannt ihre Reise antreten zu können. Mein Dank gilt allen Projektpartnern in der Region, die mit Jenbach gemeinsam auf die Realisierung des Parkdecks hingearbeitet haben“.

Zahlen, Daten, Fakten zum neuen Parkdeck Jenbach

Neues Parkdeck mit sechs Ebenen (Halbstöcke)

  • Investitionsvolumen – rund 11,5 Millionen Euro
  • 450 überdachte PKW-Abstellflächen
  • 4 Stellflächen für E-Fahrzeuge mit Ladeinfrastruktur, weitere Parkflächen für E-Ladinfrastruktur vorbereitet.
  • Familienparkplätze und Parkflächen für mobilitätseingeschränkte Personen – mehr Platz zum Aus- und Einsteigen, kurze Wege
  • 155 Fahrradabstellplätze direkt im Parkdeck
  • 71 Fahrradabstellplätze in der überdachten Außenanlage
  • Vorkehrungen zur Errichtung von 15 Fahrradboxen
  • 19 Stellflächen für einspurige Fahrzeuge in der Außenanlage
  • Hochwasserschutzeinrichtung
  • Liftanlage zur barrierefreien Erschließung aller Parkebenen sowie der Zugangsbereiche
  • ÖBB-Infrastruktur AG, Land Tirol, Marktgemeinde Jenbach, Planungsverband Zillertal sowie weitere Gemeinden im Inn- und Achental.

Rückfragehinweis für Medien

Parkhaus Jenbach

Dr. Christoph Gasser-Mair

Pressesprecher Tirol, Vorarlberg

ÖBB-Holding AG
Südtiroler Platz 7
6020 Innsbruck

Telefon +43 664 8417208

Christoph.Gasser-Mair@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder oebb.at/kontakt.

ÖBB

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Als umfassender Mobilitäts- und Logistikdienstleister haben die ÖBB im Jahr 2020 insgesamt 287 Millionen Fahrgäste und über 95 Millionen Tonnen Güter klimaschonend und umweltfreundlich an ihr Ziel gebracht. Denn der Strom für Züge und Bahnhöfe stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Die ÖBB gehören mit rund 97 Prozent Pünktlichkeit im Personenverkehr zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen von über drei Milliarden Euro jährlich in die Bahninfrastruktur bauen die ÖBB am Bahnsystem für morgen. Konzernweit sorgen knapp 42.000 Mitarbeiter:innen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlinge dafür, dass täglich bis zu 1,3 Millionen Reisende und rund 1.300 Güterzüge sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind Rückgrat des öffentlichen Verkehrs und bringen als Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen Menschen und Güter sicher und umweltbewusst an ihr Ziel. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.