17. August 2018

Erster 'Postbus Shuttle' Österreichs im Testbetrieb

Die Regionen rund um den Kärntner Klopeinersee sind in dieser Tourismussaison um eine Attraktivität reicher. Postbus GmbH plant Mobilitätsangebote für die Zukunft.

Dieses Mikro-ÖV System hat keinen fixen Fahrplan, steht nicht in Konkurrenz zu Bussen und S-Bahnen und ist ein neuartiges Angebot nicht nur für Urlauber, Senioren und junge Erwachsene. "Mit diesem Angebot schließen wir eine Mobilitätslücke um vor allem den Ausflugsverkehr für Urlauber weiter auszubauen. Aber auch auf die täglichen Mobilitätsbedürfnisse der ländlichen Bevölkerung wird dabei innovativ und Kundengerecht Rücksicht genommen", sieht Alfred Loidl als Postbusmanager in Kärnten diesen Pilotbetrieb als große Chance, um der urbanen Mobilität im ländlichen Raum wichtige Impulse zu geben.

"Halbleere Busse" gibt es nicht mehr

Im Gegensatz zu klassischen Anrufsammeltaxis, die Großteils nur mit wenigen Fahrgästen unterwegs sind werden Fahrtwünsche beim Postbus Shuttle gezielt gebündelt. Ermöglicht wird das durch eine bedarfsorientierte Vorauswahl an möglichen Fahrten über eine spezielle Software. "Ökologische und ökonomische  Vorteile ergeben sich aus der Mehrfachbelegung der Fahrzeuge", ergänz Loidl - "die ersten Tage haben bereits gezeigt, dass dies in der Praxis funktioniert."

Neben dem Testbetreib in Kärnten ist im Herbst ein weiterer in Tirol geplant. Aufbauend auf den Erfahrungen aus Kärnten und Tirol kann zukünftig Postbus ein maßgeschneidertes Verkehrsangebot für jede Region in Österreich liefern.

Bei der Präsentation dieses Konzeptes zeigte sich auch der neue Kärntner Mobilitätsreferent Ulrich Zafoschnig von den Vorteilen überzeugt: "Sicher, sauber, schnell und smart soll die Mobilität in Kärnten für Einheimische und Gäste sein. Das digitale Verkehrskonzept der ÖBB-Postbus GmbH rund um den Klopeiner See ist ein vorbildliches Innovationsprojekt, das die Tourismusregion Südkärnten künftig durch ein bedarfsorientiertes und flexibles Mobilitätsangebot stärken wird. Per App oder Telefon kann der Achtsitzer (Kleinbus) der Postbus GmbH einfach und schnell geordert werden. Diese mobile Innovation ermöglicht unseren Gästen somit ein einfaches und PWK-loses Reisen in der Region. Die Postbus GmbH setzt damit den richtigen Schritt hin zu einer regionalen, digitalen und flexiblen Mobilität für Kärnten, von der künftig Einheimische vor Ort und der Tourismus profitieren werden."

Neues Angebot für Reisende

Getestet wird erstmalig in Kärnten das Angebot vor allem im ländlichen Raum, bei dem Busse ausschließlich nur nach Bedarf fahren. Das auf die Bedürfnisse der Fahrgäste abgestimmte Angebot kann bis zu 30 Minuten vor der gewünschten Fahrt über eine App gebucht werden. Via App kommt es sofort zu einer Rückmeldung über die angebotenen Fahrten und aktuelle Informationen zur gebuchten Fahrt. Am Display des Kunden wird nicht nur die aktuelle Ankunftszeit angezeigt, sondern man kann auch den aktuellen Standort des Postbusshuttle "live" mitverfolgen.

Die Anwendungsbereiche sind nicht nur auf touristische Verkehre beschränkt. Potentielle Einsatzgebiete reichen von ländlichen Regionen mit schlechter ÖV Anbindung bis zur Abdeckung der ersten bzw. letzten Meile im ÖV, aber auch Eventverkehre sollen mit diesem neuen System bedient werden. Gebucht werden kann nicht nur über diese spezielle App, sondern auch über Partnerbetriebe die in unserem System angeschlossen sind.

Was ist der "Postbus Shuttle" und welche Strecken sind bei diesem Testbetrieb dabei

Zwei Kleinbusse für bis zu 8 Fahrgäste sind im Raum St. Kanzian, Eberndorf, St. Michael ob Bleiburg, Feistritz ob Bleiburg, Rückersdorf, Gösselsdorf, Bad Eisenkappel und Globasnitz unterwegs. Von mehreren Abfahrtspunkten in St. Kanzian können aufgrund individueller Abfahrtszeiten diese Busse von Reisenden für Fahrten beauftragt werden.

Seit Beginn dieses Angebotes besonders beliebt bei Touristen sind Rundkurse um den Klopeinersee und die Ausflugsziele Obir Höhle, Petzen, Wildensteiner Wasserfall und der Vogelpark Thurnersee.

Informationen und Buchungen

Egal ob für einen Ausflug ohne eigenem Auto oder zum Einkaufen, zur Arbeitsstätte oder zum Event. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an Urlauber sondern auch an Reisende der heimischen Bevölkerung. Derzeit einzigartig ist dabei die Buchung für Fahrten über das eigene Postbus Shuttle App. Zusätzlich steht ein Call Center unter +43 664 6243474 oder die E-Mail  shuttle@postbus.at für die Beauftragung von Fahrten zur Verfügung.

Fahrzeiten und Preise

Zwischen 9:00 und 17:00 Uhr steht dieses Angebot täglich für Touristen und Einheimische um 2 Euro pro Person und Fahrtstrecke zur Verfügung. Zusätzlich kann mit je einem Erwachsenen ein Kind unter 15 Jahren gratis mitfahren. Die Bezahlung des Fahrpreises ist derzeit ausschließlich beim Lenker im Bus möglich.

Fahrplanaushang

TIPP: Fahrräder werden um 2 Euro befördert

Dafür ist eine Telefonische Reservierung unter +43 664 6243474 notwendig und richtet sich nach dem vorhandenen Platzangebot der Busse.

Postbus GmbH - ein Unternehmen der ÖBB

Wir stellen Österreichweit mit rund 2.300 Bussen den größten Teil der Mobilität in mehr als 1.800 Gemeinden in Österreich zur Verfügung. Sicher und Zuverlässig. Über 200 Millionen Fahrgäste in Österreich im Jahr 2017 sehen uns als zuverlässigen Partner. Mit 146 Millionen gefahrene Kilometern und 3.900 MitarbeiterInnen werden Angebote der täglichen Mobilität für unsere KundInnen in Zukunft weiter zu entwickeln sein.

Rückfragehinweis für Medien

Symbolbild für Mann

Herbert Hofer

Pressesprecher Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
10. Oktober Straße 20
9500 Villach

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 9603235

herbert.hofer@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.