05. November 2019

Karriere mit ÖBB-Lehre - Tag der offenen Tür

Mach dir selbst ein Bild und besuche am 8. November die ÖBB-Lehrwerkstätte in St. Pölten.

Die ÖBB sind einer der größten Lehrlingsausbilder Österreichs und bei den technischen Lehrberufen die klare Nummer eins. Heuer haben mehr als 600 Jugendliche ihre Ausbildung bei den ÖBB begonnen. Insgesamt werden damit aktuell mehr als 2.000 Jugendliche ausgebildet - so viele, wie nie zuvor. "Wir möchten für das neue Lehrjahr mit Start September 2020 wieder rund 600 Lehrlinge für die ÖBB gewinnen und ihnen eine Topausbildung mit Zukunftsperspektive bieten", so Silvia Angelo, Vorständin der ÖBB-Infrastruktur AG.  

Am 8. November 2019 findet in der ÖBB-Lehrwerkstätte St. Pölten der Tag der offenen Tür statt. An diesem Tag sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich den Standort anzuschauen und sich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei den technischen Lehrberufen aus erster Hand zu informieren. Für alle Besucher sind die Tore von 8 bis 15 Uhr geöffnet.
Alle Infos rund um eine Lehre bei den ÖBB gibt es unter www.oebb.at/lehrlingsbewerbung.

Ausbildung in der ÖBB-Lehrwerkstätte St. Pölten

An diesem Standort werden bereits seit 1912 Lehrlinge ausgebildet. 1992 wurde die neue Lehrwerkstätte eröffnet. Derzeit werden rund 132 Lehrlinge in den Sparten Mechatronik - Automatisierungstechnik, Elektro- Anlagen- und Betriebstechnik, Gleisbautechnik, Eisenbahnelektrotechnik, Eisenbahnsicherungstechnik, Eisenbahntransporttechnik Eisenbahnbetriebstechnik und Eisenbahnfahrzeuginstandhaltungstechnik ausgebildet. Unsere 16 engagierten Ausbilder gewährleisten die hohe Qualität der Lehre. St. Pölten steht an einer Spitzenposition unter den ÖBB Lehrwerkstätten - so konnten Lehrlinge des Standortes in den letzten Jahren in diversen Berufswettbewerben zahlreiche Preise und Ehrungen gewinnen. In den Jahren 2017 und 2018 konnte der Landessieger und 2019 der Vizelandessieger in der Sparte Industrie gestellt werden. Die fachliche Ausbildung wird zusätzlich durch zahlreiche Sonderprojekte im Bereich Gesundheit, Kultur und Soziales ergänzt, darunter z.B. Gesundheitswochen, ein Musicalbesuch und die Teilnahme am Ö3-Weihnachtswunder.

Pluspunkte der ÖBB-Lehrwerkstätte St. Pölten

Die Lehrwerkstätte St. Pölten kann einige Pluspunkte vorweisen. Aus der derzeit schon bestehenden Nähe zum Ausbildungszentrum Wörth wird in Zukunft eine direkte Nachbarschaft. In den nächsten beiden Jahren entsteht direkt auf dem Areal, auf dem sich die Lehrwerkstätte befindet, ein neuer Bildungscampus, auf dem das Eisenbahn-Know-How gebündelt wird. Nach Fertigstellung stehen rund 30 Seminarräume, Lehrstellwerke, Modell- und Simulationsanlagen am Campus für Aus- und Weiterbildungszwecke zur Verfügung. Im Außenbereich wird es künftig eine Gleisbau- und eine Lehrmodellhalle sowie einen Freibereich für das Verschubtraining geben. Übernachtungsmöglichkeiten für 240 Erwachsene runden das Angebot ab. Direkt neben der Lehrwerkstätte befindet sich auch Lehrlingsheim, das derzeit neu gebaut wird und in rund einem Jahr fertig sein wird. In Punkto Ausbildung erfahren die Lehrlinge Förderungen in verschiedenen Ausbildungsschwerpunkten. Das Lehrpersonal ist sowohl fachlich (Ingenieursprüfung, Meisterprüfung, spezielle Fachausbildungen) als auch psychologisch und pädagogisch geschult.

Flyer

Rückfragehinweis für Medien

Christopher Seif

DI Christopher Seif

Pressesprecher Wien, Niederösterreich, Burgenland

ÖBB-Holding AG
Bahnhofsplatz 1
3100 St. Pölten

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 6170022

christopher.seif@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von rund zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem der Zukunft. Konzernweit 41.641 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlingen sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.