04. Oktober 2019

ÖBB-Bahnhof in der City von Fürstenfeld ist ein voller Erfolg

Gemeinsam mit dem örtlichen Tourismusverband und der Stadt Fürstenfeld bieten die ÖBB eine multifunktionale Informations- und Verkaufsstelle an. Nach 13 Jahren zieht man nun eine erfolgreiche Bilanz: fast 60.000 Tickets im Wert von knapp 2 Millionen Euro wurden verkauft.

In Fürstenfeld wurde im Oktober 2006 der erste "Bahnhof in der City" eröffnet. Gemeinsam mit dem örtlichen Tourismusverband und der Stadt Fürstenfeld organisierte die ÖBB-Personenverkehr AG eine multifunktionale Plattform mitten in der Stadt. Die Idee dahinter: die Bahnhöfe befinden sich oft am Rand von Siedlungsgebieten und geraten so aus dem Blickwinkel der Kunden. Das Konzept hat sich als so erfolgreich erwiesen, dass es mittlerweile nicht nur sieben Standorte in der Steiermark, sondern insgesamt 44 "Bahnhöfe in der City" in ganz Österreich gibt

Umsätze konnten kontinuierlich gesteigert werden

Das Angebot des "Bahnhofs in der City" wird gut angenommen: Das zeigen auch die Umsatzzahlen. So wurden im Zeitraum 2006 bis heute fast 60.000 Tickets mit einem Wert knapp 2 Millionen Euro verkauft. "Wir sind sehr stolz darauf, mit dem Tourismusverband und der Stadt Fürstenfeld ideale Kooperationspartner für dieses kundenorientierte System gefunden zu haben", freut sich Regionalmanager Dr. Franz Suppan von der ÖBB-Personenverkehr AG. "Besonders der Bahnhof in der City von Fürstenfeld hat sich mehr als nur bewährt, denn hier wurden von allen regionalen steirischen Standorten im abgelaufenen Jahr am meisten Bahnfahrkarten verkauft. Unser Konzept zur Erleichterung des Ticketbezuges für die Fahrgäste ist damit sehr erfolgreich und ergänzt alle weiteren Vertriebskanäle." Zusätzlich zu Fürstenfeld wurden in Graz (Mobil Zentral), Bad Radkersburg, Mureck, Frohnleiten, Hartberg und Kapfenberg weitere "Bahnhöfe in der City" eingerichtet.

Frequenzbringer für die Stadt

Seit der Eröffnung erfreut sich der "Bahnhof in der City" in Fürstenfeld großer Beliebtheit. Unterstützer der ersten Stunde war Bürgermeister a.D. Werner Gutzwar. Er erkannte den Servicewert für die Bevölkerung und das Potenzial als zusätzlicher Frequenzbringer für die Innenstadt. Franz Jost, Bürgermeister der Stadt Fürstenfeld zum Konzept: "Der Ticketverkauf durch unser kompetentes Team im Tourismusbüro erweist sich nicht nur als beachtlicher Frequenzbringer, sondern es werden darüber hinaus andere Services des Tourismusbüros und auch Angebote in der Stadt wahrgenommen."

Josi Thaller, Vorsitzender des Tourismusverbandes Fürstenfeld, ergänzt: "Speziell ältere Menschen schätzen die persönliche Beratung oder die Unterstützung bei der Verbindungssuche - sei es für einen Ausflug oder einen Krankenbesuch. Wie wichtig dieser Bahnhof in der City ist, zeigen nicht nur die Umsatzzahlen. Das Team im Tourismusbüro berät Menschen aus dem ganzen Bezirk, dem angrenzenden Burgenland und auch viele Touristen, wie sie ihre gewünschten Reiseziele im Inland oder ganz Europa mit Zug oder Bus erreichen."

Rückfragehinweis für Medien

Rosanna Zernatto-Peschel

Mag. Rosanna Zernatto-Peschel, MAS

Pressesprecherin Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Alle Artikel lesen

Telefon +43 1 93000 32233

Rosanna.Zernatto-Peschel@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von rund zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem der Zukunft. Konzernweit 41.641 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlingen sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.