13. März 2019

ÖBB bei der 'Langen Nacht der Unternehmen' an Bord

Gestern Abend schnupperten 50 Studierende in der ÖBB-Unternehmenszentrale Eisenbahner-Luft.

In der "Langen Nacht der Unternehmen" öffneten auch in diesem Jahr über 40 Unternehmen ihre Türen und ließen StudentInnen verschiedener Studienrichtungen Unternehmensluft schnuppern - auch die ÖBB waren wieder dabei!

Mehr als eine Stunden lang haben rund 50 junge Menschen die ÖBB-Unternehmenszentrale unter die Lupe genommen. Dabei begeisterte sie Günter Wenzina, HR-Leiter der ÖBB-Holding AG, für den Konzern.

Auftakt im Wiener Rathaus

Die "Lange Nacht der Unternehmen" startete bereits am Nachmittag mit einem Kick-off-Event im Wiener Rathaus. Dort konnten die Studierenden erste Einblicke werfen und sich über mögliche Karrierechancen bei ihren Lieblingsunternehmen informieren. Heiß begehrt waren bei den jungen BerufseinsteigerInnen Informationen zum Thema "Trainees für Mobilität" bei den ÖBB.

"Trainees für Mobilität"

Dieses spannende und vielfältige Entwicklungsprogramm der ÖBB wurde von TraineeNET 2017 als echtes und faires Traineeprogramm ausgezeichnet. Es fördert Uni- und FH-AbsolventInnen von wirtschaftlichen und technischen Studienrichtungen - unter anderem Finance, Logistik, Vertrieb, Controlling, Baumanagement, Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau und Verkehrsplanung.

Die jungen KollegInnen brauchen hierfür keine bzw. wenig Berufserfahrung. Innerhalb von 13 Monaten lernen sie den ÖBB-Konzern von der Pike auf kennen. Zu den Highlights dieses Programmes gehören beispielsweise Job-Rotationen, Kamin-Abende mit dem Top Management, Seminare und Exkursionswochen sowie ein individueller Entwicklungsfahrplan mit dem entsprechenden Mentoring.

Mit dem Shuttle in die ÖBB Sky Lobby

Die rund 50 Studierenden sollten natürlich nicht nur Fakten hören, sondern auch einen ersten persönlichen Eindruck vom Konzern bekommen. Im Rahmen der Unternehmenstour stand nach dem Wiener Rathaus daher auch ein Stopp in der ÖBB-Unternehmenszentrale am Hauptbahnhof Wien an. Nach einer kurzen Begrüßung des potenziellen Nachwuchses, brachte Günter Wenzina den jungen Talenten die ÖBB näher: von aktuellen Projekten über Innovationen bis hin zu den vielfältigen Karrieremöglichkeiten und Berufsbildern der ÖBB. Und das "Schnuppern" kam gut an: "Ich find's super, hier bei den ÖBB zu sein und mal zu hören wie es in einem Unternehmen eigentlich abläuft. Ich habe bisher nur studiert und weiß eigentlich noch gar nichts über die Arbeitswelt", erklärt eine Teilnehmerin. Auch ein Student aus Japan war begeistert: "Ich kann es gar nicht glauben, dass sich so viele ÖBB-Mitarbeiter die Zeit nehmen mit uns Studenten zu sprechen und uns alles zu erklären."

Networking & Austausch

Mit vielen spannenden Eindrücken luden die ÖBB anschließend zum gemeinsamen Networking in der Skylobby der ÖBB-Unternehmenszentrale ein. Hier hatten die StudentInnen die Möglichkeit, ihre frischgewonnenen Eindrücke vom Tag mit ÖBB MitarbeiterInnen aus verschiedensten Bereichen persönlich zu besprechen, zum Beispiel aus dem Personenverkehr oder mit Trainees für Mobilität. Nach einem gemeinsamen Bürorundgang wurde als letztes Highlight des Tages ein Reisegutschein verlost.

Alles in allem war auch die diesjährige Lange Nacht der Unternehmen wieder ein voller Erfolg - sowohl für die Studierenden als auch die ÖBB.

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecherin Juliane Pamme

Juliane Pamme, MA

Pressesprecherin

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Alle Artikel lesen

Telefon +43 1 93000 32233

juliane.pamme@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.641 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.