04. September 2019

ÖBB bieten 32.000 Sitzplätze zusätzlich zur AIRPOWER19

'Wir fliegen auf Österreich'! Unter diesem Motto befinden sich die Steiermark und über 300.000 BesucherInnen am 6. und 7. September 2019 in Zeltweg auf einem 'Höhenflug'. Die ÖBB 'leben' Klimaschutz und leisten dabei auch für Großveranstaltungen spürbare Beiträge zur Reduktion negativer Auswirkungen auf Umwelt und Mensch.

Heuer gibt es wieder die vom Österreichischen Bundesheer organisierte Flug-Show. Zwischen Eurofighter und Oldtimer kann fast alles was fliegt an diesen Tagen bei freiem Eintritt in Zeltweg bewundert werden - am Boden und am Himmel.

Dabei wird das Verkehrsaufkommen vor allem auf der Straße wieder enorme Ausmaße annehmen. "Um den Flugbegeisterten gute An- und Abreisemöglichkeiten zu bieten, haben wir auch heuer in enger Kooperation mit dem Österreichischen Bundesheer unser Angebot stark erweitert", erklärt Regionalmanager Dr. Franz Suppan von der ÖBB-Personenverkehr AG.

Verkehrsangebot im Detail

Sowohl am Freitag, den 6.9. als auch am Samstag den 7.9. erweitern die ÖBB ihr Angebot. Während am Freitag alle Nah- und Fernverkehrszüge verstärkt werden, sind am Hauptveranstaltungstag zusätzliche Maßnahmen notwendig. Suppan: "Insgesamt 204 zusätzliche Zugfahrten werden dafür an beiden Tagen für einen Shuttle-Verkehr zwischen den Auffangparkplätzen in Kraubath und Zeltweg eingesetzt. Fahrgäste des Fernverkehrs können in Knittelfeld auf die Shuttle Züge umsteigen. Sonderzüge aus Wien und Kärnten runden das ÖBB-Angebot ab, außerdem werden Verstärkungswagen bei Planzügen für ein ausreichendes Platzangebot sorgen. Insgesamt stehen 32.000 zusätzliche Fahrplätze für unsere Fahrgäste zur Verfügung."

TIPP: Wenn Sie am Samstag ausschließlich die Züge des Nahverkehrs (S-Bahn, Regionalzug, REX) nutzen, fahren Sie um nur 11 Euro mit dem Freizeitticket aus der ganzen Steiermark zur Veranstaltung und wieder nach Hause. Für den Freitag steht das Einfach-Raus-Ticket gestaffelt ab 2 Personen und ab 34 Euro zur Verfügung. Mit den Sparschiene-Tickets der ÖBB kommen Sie übrigens besonders günstig aus ganz Österreich nach Zeltweg. Tickets und nähere Informationen gibt es bei den ÖBB-Ticketschaltern, den ÖBB-Ticketautomaten (unter "Regionale Angebote"), in der ÖBB-APP und auf www.oebb.at.

Warum An- und Rückreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

3,5 Mio. Tonnen pro Jahr - das ist die Ersparnis an CO2-Emissionen, die die ÖBB-Verkehrsleistungen auf der Schiene Österreich ersparen. Damit ist die Bahn unter allen motorisierten Transportmitteln auch weiterhin das umweltfreundlichste. Ganz genau ist die Bahn - gemessen an den CO2-Emissionen - 15-mal klimafreundlicher als ein durchschnittlicher Pkw und 31-mal klimafreundlicher als das Flugzeug unterwegs. Auch der Postbus ist 2,5-mal sauberer unterwegs als ein Pkw. Genau genommen Voraussetzungen um als modernes und klimafreundliches Unternehmen in Österreich den "Greta-Effekt" zu unterstützen.

Rückfragehinweis für Medien

Symbolbild für Mann

Herbert Hofer

Pressesprecher Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
10. Oktober Straße 20
9500 Villach

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 9603235

herbert.hofer@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.641 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.