30. November 2018

ÖBB: Haltestelle Lödersdorf komplett modernisiert

Bis Ende Oktober 2018 wurde die Haltestelle in Lödersdorf auf der Steirischen Ostbahn komplett modernisiert. Rund 580.000 Euro wurden in noch mehr Qualität für die Bahnkunden investiert.

Die Haltestelle Lödersdorf (Gemeinde Riegersburg) wurde heuer in den Sommermonaten modernisiert. Ende Oktober konnte der Bauabschluss gefeiert werden. Die Haltestelle ist jetzt komplett barrierefrei und mit modernster Informationstechnik ausgestattet. Dafür wurde der Bahnsteig mit einer Länge von 160 Metern komplett neu errichtet, um ein schwellenfreies Einsteigen in die S-Bahn zu ermöglichen. Außerdem ist der Bahnsteig jetzt mit einem ertastbaren Blindenleitsystem und einer Zugangsrampe mit 6 Prozent Gefälle ausgestattet. Ein Fahrplanmonitor und eine moderne Lautsprecheranlage bieten optimale Echtzeitinformationen über die aktuellen Zugsverbindungen. Der überdachte Wartebereich ist mit ausreichend Sitzgelegenheiten ausgestattet und der gesamte Haltestellenbereich mit einer hellen, modernen Beleuchtungsanlage versehen.

Landtagsabgeordnete Helga Ahrer: "Dieser Ausbau ist ein weiterer Schritt den öffentlichen Verkehr attraktiver zu machen. Die steirische Ostbahn ist mir dabei ein ganz besonderes Anliegen und eine Erfolgsgeschichte, denn die Strecke wird sehr gut angenommen."

Bürgermeister Manfred Reisenhofer: "Ein großer Dank an die ÖBB nicht nur für den Ausbau sondern auch, dass die Haltestelle erhalten geblieben ist. Denn es fahren sehr viele Pendler mit dieser Verbindung und es bedeutet auch eine große Wertschöpfung für die Gemeinde und die Region."

Regionalleiter Ewald Jantscher: "Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Land Steiermark können wir laufend Projekte umsetzen, die den Zugang zum Bahnfahren erleichtern und attraktiver machen. Wir freuen uns, dass wir in Lödersdorf wieder so ein Projekt erfolgreich abgewickelt haben."

Technische Daten:

  • 500,0 m² Bahnsteigpflaster
  • 180,0 m Blindenleitsystem
  • 1.200,0 m Kabelschutzrohre
  • 13,0 Stk Beleuchtungsmasten
  • 13,0 Stk Lautsprecher
  • 1,0 Stk AZA-Monitor
  • 4,0 Stk 3-er Sitzbänke

Die ÖBB investieren heuer in der Steiermark rund 408 Mio. Euro in die Erneuerung und in den Neubau der Infrastrukturanlagen und sind damit einer der größten Investoren im Land. Bis 2023 fließen im Auftrag des Bundes rund 2,76 Mrd. Euro um moderne Schieneninfrastruktur zu errichten und bestehende weiter zu verbessern.

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecher Christoph Posch

Ing. Christoph Posch

Pressesprecher Kärnten, Osttirol, Steiermark, südl. Burgenland

ÖBB-Holding AG
10. Oktober Straße 20
9500 Villach

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 6170021

christoph.posch@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.