01. Februar 2019

ÖBB: Postbus - Topmoderne Fahrgastinformation

Bei den Vienna Airport Lines

Der ÖBB Postbus geht bei Bushaltestellen neue Wege und setzt dabei auf topmoderne 32 Zoll-E-Paper Monitore um Fahrgäste zu informieren. Analog zu einem herkömmlichen E-Book Reader, bieten diese digitalen Anzeigen auch bei direkter Sonneneinstrahlung ein brillantes Bild in einer Auflösung von 2560x1440 Pixel. Da E-Paper Monitore keine spiegelnde Oberfläche haben, bleibt dieses auch immer gut lesbar - egal von welchem Blickwinkel aus diese betrachtet werden. Zum Einsatz kommen die Anzeiger aktuell bei rund zwei Drittel der Stationen der Vienna Airport Lines (VAL). Dabei ist das Display per UMTS an die Echtzeitdaten der VAL angebunden und informiert somit immer tagesaktuell -Fahrplanänderungen, Verspätungen und Störungsmeldungen werden den Fahrgästen also sofort angezeigt.

Umweltschonende Anzeigen mit hoher Energieeffizienz

Ein weiterer wesentlicher Vorteil: Nicht nur spart man sich bei E-Papern die Druckkosten für Papier und schont somit die Umwelt - die Überkopfanzeiger, die bei Postbus zum Einsatz kommen, verbrauchen darüber hinaus auch weniger Strom als herkömmliche digitale Anzeigelösungen: Wie bei einem E-Book Reader verbraucht das Anzeigen der Inhalte gar keinen Strom - lediglich ein Bildwechsel erfordert Energie. "Mit den neuen Überkopfanzeigern gehen wir den Weg in die Zukunft der Bushaltestelle. Wir können topaktuelle Information für die Fahrgäste noch besser leserlich und dazu auch noch energieeffizient aufbereiten", sagt Postbus-Geschäftsführerin Silvia Kaupa-Götzl.

Zwei Drittel der Stationen mit modernen Überkopfanzeigern 

Seit Anfang des Jahres ist auch am Wiener Hauptbahnhof ein topmodernes 32 Zoll-E-Paper im Einsatz. Die Weltpremiere feierte die dynamische Anzeigelösung Anfang 2017 am Wiener Morzinplatz. Postbus betreibt diese Anzeigen an den am stärksten frequentierten Haltestellen der Vienna Airport Lines. Diese sind neben dem Morzinplatz der Westbahnhof und der Hauptbahnhof in Wien. Darüber hinaus sind viele Stationen mit A4-E-Papern ausgestattet. So etwa: Westbahnhof (zusätzlich zum 32 Zoll E-Paper), Morzinplatz (zusätzlich zum 32 Zoll E-Paper), Kaisermühlen/VIC, Donauzentrum und Krieau/Messe Wien.

Postbus: Mobilitätspartner im ländlichen Raum

Der Postbus bringt jährlich mit seinen rund 2.300 Bussen ca. 208 Mio. Fahrgäste an ihr Ziel und fährt auch überall dort, wo es sonst keine öffentliche Anbindung gibt. Die Busse sind täglich in rund 1.800 Gemeinden unterwegs und sorgen damit für öffentliche Verbindungen im ländlichen Raum. Der Postbus ist damit eine wesentliche Säule, wenn es um Daseinsvorsorge am Land geht und ist der langjährige und vertrauensvolle Partner von Gemeinden.

Rückfragehinweis für Medien

Presseprecher Mag. Bernhard Rieder

Mag. Bernhard Rieder

Pressesprecher

ÖBB-Holding AG
Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

Alle Artikel lesen

Telefon +43 1 93000 32233

bernhard.rieder@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB. Heute. Für morgen. Für uns.

Schon heute bringen die ÖBB als umfassender Mobilitätsdienstleister jährlich 474 Millionen Fahrgäste und 113 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2018 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Mit Investitionen in die Bahninfrastruktur von rund zwei Milliarden Euro jährlich bauen die ÖBB am Bahnsystem der Zukunft. Konzernweit 41.641 MitarbeiterInnen bei Bus und Bahn sowie zusätzlich rund 2.000 Lehrlingen sorgen dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Die ÖBB sind das Rückgrat von Gesellschaft und Wirtschaft und sind Österreichs größtes Klimaschutzunternehmen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.