03. August 2018

ÖBB: Spatenstich für neue Haltestelle Pulgarn

ÖBB investieren eine Million € in moderne, barrierefreie Haltestelle auf der Summerauerbahn; Neue Monitore und Lautsprecher informieren Fahrgäste in Echtzeit; Gebäudefassade setzt architektonischen Akzent; Schienenersatzverkehr von Linz bis Pregarten (6. bis 31. August) bzw. Linz bis Rybnik (1. bis 2. September)

Die ÖBB starten ein weiteres Projekt zur Attraktivierung der Summerauerbahn: In Pulgarn (Stadtgemeinde Steyregg) fand heute der Spatenstich zu einer umfassenden Modernisierung der Haltestelle statt. Eine Million € werden investiert, um das Haltestellengebäude sowie den Bahnsteig und die Bahnsteigkante zu erneuern und damit einen stufenlosen/barrierefreien Zustieg zur Bahn zu ermöglichen. Zusätzlich erhält die Haltestelle Pulgarn neue Monitore und Lautsprecher, über die die Fahrgäste künftig in Echtzeit informiert werden. Highlight des Umbaus der Haltestelle Pulgarn ist eine Fassade aus Rostoptik, die einen neuen architektonischen Akzent setzt. "Die Modernisierung der Haltestelle Pulgarn bringt auf der Summerauerstrecke Verbesserungen für die Fahrgäste im Nahverkehr", sagte Franz Roidinger, stv. Projektleiter der ÖBB Infrastruktur-AG beim gemeinsamen Spatenstich mit Vizebürgermeister Michael Leitner. Für Leitner ist "die Anbindung Steyreggs an die ÖBB eines der stärksten Standortmerkmale unserer Stadt." Die weitere Verbesserung des öffentlichen Verkehrsangebotes werde "auch in Zukunft hohe Priorität haben", sagt Leitner. Leitner:  "Insbesondere der Ortsteil Pulgarn hat hohes Entwicklungspotential, welches durch die Modernisierung der Haltestelle weiter gestärkt wird."

Streckensperre und Schienenersatzverkehr auf der Summerauerbahn

Die Bauarbeiten starten am 6. August. Von 6. bis 31. August wird die Bahnstrecke zwischen von Linz Hbf bis Pregarten, am 1. und 2. September darüber hinaus bis Rybnik gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet. Die Kundeninformation zum Schienenersatzverkehr erfolgt an den Bahnhöfen (Plakate, Informationen auf Monitoren, Lautsprecherdurchsagen) und durch Durchsagen im Zug. Auskünfte über ihre Reisemöglichkeiten erhalten unsere KundInnen im Internet unter oebb.at, beim ÖBB Kundenservice 05-1717 und über die Scotty-App. In den Bussen des Schienenersatzverkehrs ist keine Fahrradbeförderung möglich. Wir bitten unsere Fahrgäste für diesen Zeitraum die geänderten Reisebedingungen zu berücksichtigen sowie Aushänge vor Ort zu beachten.

Weitere Bauarbeiten entlang der Strecke

In diesem Zeitraum finden zusätzlich auch Gleiserneuerungsarbeiten zwischen den Bahnhöfen Steyregg und St. Georgen an der Gusen statt. Die Umbauarbeiten in der Haltestelle Pulgarn finden von Montag bis Freitag tagsüber statt. Bei Bedarf kann es an einzelnen Tagen zu Einsätzen bis maximal 23:00 kommen. Für die Arbeiten entlang der Strecke kommen Großbaumaschinen zum Einsatz. Es kann zu erhöhter Staub- und Lärmentwicklung kommen.  Die Bauarbeiten an der Haltestelle Pulgarn dauern auch nach der Streckensperre an. Die Inbetriebnahme der Haltestelle ist für Dezember 2018 geplant.

223 Bahnhöfe und Haltestellen in Oberösterreich

Die ÖBB-Infrastruktur AG plant, baut und betreibt die Bahninfrastruktur in Österreich. In Oberösterreich sind das 862 Schienenkilometer - das sind rund 18 Prozent des Gesamtnetzes. Bei der Dichte des Schienennetzes liegt Oberösterreich bundesweit auf Platz 2 nach Niederösterreich. Insgesamt gibt es in Oberösterreich 223 Bahnhöfe und Haltestellen.

Rückfragehinweis für Medien

Pressesprecher Karl Leitner

Mag. Karl Leitner

Pressesprecher Oberösterreich

ÖBB-Holding AG
Scharitzerstraße 8
4020 Linz

Alle Artikel lesen

Telefon +43 664 6179446

karl.leitner@oebb.at

Für allgemeine Informationen oder Fahrgastinfos kontaktieren Sie bitte unser ÖBB Kundenservice +43 5 17 17 oder kundenservice@oebb.at.

ÖBB Logo

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB Konzern jährlich 459 Millionen Fahrgäste und 115 Millionen Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. Besonders klimaschonend sind die Bahnreisenden unterwegs. Denn 100 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern. Die ÖBB gehörten 2017 mit rund 96 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 41.107 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich rund 1.900 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Millionen Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.